siggi1.jpg
Rhythmische Sportgymnastik im TSVE
/* Ende Kopf blauer Bereich */
/* Ende Menuezeile roter Bereich*/

Berichte/Fotos

 


 

 

Westfalen-Cup - Erster großerSG Wettkampf nacH 1½ Jahren 

Westfalen Cup 11.09.21 Anna   Westfalen Cup 11.09.21 Ilina 1

Anna                                                                                      Ilina

 

 

Haxivbeck – Am vergangenen Samstag, 11.09.2021, fand nach 1 ½ Jahren der erste Wettkampf in der Turnhalle wieder statt. Nach Onlinetraining und Online Wettkämpfen haben sich mit großer Freude die Gymnastinnen des TSVE 1890 Bielefeld auf den Westfalen-Cup sich vorbereitet. Die Gymnastinnen hatten für den Wettkampf nur eine kurze Vorbereitungszeit, da dieser ursprünglich im März stattfinden sollte, und jetzt im September doch kurzfristig nachgeholt werden sollte. Besonders beim diesem Westfalen-Cup war, dass es kein Mehrkampf, sondern Gerätefinals gab. Die Gymnastinnen haben daher anstatt drei Übungen zwei geturnt.

 

In der Schülerwettkampfklasse 10-12 Jahre ging Anna Daniels mit ihrer ohne Handgerät und Keulenübung für den TSVE an den Start. Mit sauberen Schwierigkeiten und dynamischen Tanzschritten turnte sich Anna mit ihrer ohne Handgerät Kür die Goldmedaille und mit den Keulen die Silbermedaille. In der Juniorenwettkampfklasse 13-15 Jahren verzückte Ilina Sokolovska mit ihren sauberen Kürelementen die Kampfrichter und Zuschauer. Sie gewann Gold sowohl mit dem Ball als auch mit den Keulen. Dajana Kunizki erreichte sich in derselben Altersklasse mit den Keulen den 6. Platz und mit dem Ball den 8. Platz. Michelle Kalinicenko und Nastasja Albrecht starteten in der Freienwettkampfklasse ab 16 Jahren. In dem Gerät Reifen erturnte sich Michelle Platz 7 und Nastasja Platz 8. Michelle zeigte als 2. Gerät die Keulen und Nastasja Ball, beide erhielten jeweils den 5. Platz.

 

Wohlverdient haben sich Anna, Ilina und Dajana zum Regio-Cup am 09.10 und 10.10.21 weiterqualifiziert. Zudem werden am 06.11.21 Ilina, Dajana, Nastasja und Michelle bei dem Bundesligawettkampf in der 1. Bundesliga in Bielefeld in der Rosenhöhe für die Mannschaft SG Gütersloh Bielefeld antreten.

 

 

Nadia Le/ 12.09.2021

 

 

 

 

 


ONLINE REGIONALMEISTERSCHAFTEN 2021

 

Regio21 Eva2

EvaRegio21 Sophie2

 Sophie

Die Landeskadergymnastinnen des TSVEs Sophie Merker und Eva Sokolovska konnten seit März 2021 unter strengen Coronaregeln wieder im Stützpunkt Isselhorst trainieren und haben sich für die Regionalmeisterschaften in Bremen vorbereitet. Die Regionalmeisterschaften sollten am 17./18.4.21 stattfinden und konnten jedoch nicht wie geplant durchgeführt werden. Damit auch diese Saison nicht komplett ausfällt, wie im letzten Jahr, wurde sich dazu entschieden den Wettkampf das erste Mal digital durchzuführen. Der Online Wettkampf lief dann folgendermaßen ab:

An einem bestimmten Tag mussten die Wettkampfübungen gefilmt werden, jedoch ganz normal, wie bei Wettkämpfen, geschminkt, mit Anzug, Einmarsch und Ausmarsch. Jede Gymnastin musste vor der Kamera eine Nummer zeigen und dann die Übung, wie beim Wettkampf vorturnen. Abends mussten die Videos dann zu einer bestimmten Zeit hochgeladen werden. Die Kampfrichter haben die Mädchen ganz normal bewertet. Alle Kampfrichter haben sich dazu Online getroffen und haben sich nur einmal die Übungen angesehen und anhand dessen dann gewertet.

 

Eva und Sophie sagten, dass es schon anders war als beim Training und sie schon angespannt und aufgeregt waren, sodass eine Wettkampfstimmung aufgekommen ist – natürlich nicht so, wie mit normalerweise Zuschauern. Der Online Wettkampf war für die beiden eine schöne Erfahrung und sie sind froh, dass sie überhaupt eine Rückmeldung bekommen, bewertet werden und eine Platzierung bekommen, welches in dieser Zeit für sie sehr wichtig ist. Generell haben sie sich gefreut, dass der Wettkampf nicht ganz ausgefallen ist und ihre harte Arbeit im Online Training zu Hause und im Stützpunkt sich ausgezahlt hat. Dementsprechend sind beide weiterhin fleißig und motiviert.

 

Nadia Le/ 17.04.2021

 Regio21 Eva1 Regio21 Sophie1

 

 


 

Erfolgreicher Auftakt in die Wettkampfsaison für den TSVE Bielefeld 

 

Drei Goldpokale für Ela Tuncer, Eva und Ilina Sokolovska

 

Verl. Am vergangenen Sonntag begann die Wettkampfsaison in der Rhythmischen Sportgymnastik für den Turngau Minden-Ravensberg. 

Die Gymnastinnen turnten um ein Ticket zu den Westfälischen Meisterschaften.

 

 

Die Gaumeisterschaften eröffnete die Freie Wettkampfsklasse ab 16 Jahren mit anspruchsvollen Choreografien mit den Handgeräten Band, Reifen und Keule. Dort siegte Milidija Usupova aus TV Isselhorst. Platz 2 erturnte sich vom TSVE Nastasja Albrecht, welche die Kampfrichter mit ihrem Ausdruck und tollen Choreographien überzeugte. Ihre Vereinskameradin Michelle Kalinicenko belegte Platz sechs. 

 

 

Darauf starteten in der Schülerleistungsklasse 10 Jahre fünf Gymnastinnen des TSVEs. Das Niveau in der Leistungsklasse hat höhere Anforderungen als in der Wettkampfklasse, sodass hohe Körperschwierigkeiten von den 10-jährigen Mädchen erwartet werden. 

Hier sicherte sich Eva Sokolovska mit 22,90 Punkten den 1.Platz. Gefolgt von Sophie Merker auf Platz 2 (19,15 Punkten) und Anna Daniels auf Platz 3 (17,50 Punkten). Platz 4 und 5 erturnten sich Melanie Berseminski (16,70 Punkten) und Selina Dal (16,60 Punkten). Die Bielefelderinnen erkämpften sich somit die ersten fünf Plätze.

 

Gaumeisterschaften2020 Eva Sokolovska

Eva 

Gaumeisterschaften2020 Ilina Sokolovska

Ilina

Gaumeisterschaften2020 Ela Tuncer

Ela 

 

In der Schülerwettkampfsklasse 10-12 Jahre traten 10 Gymnastinnen mit den Küren ohne Gerät, Seil und Keule gegeneinander an. In dieser Altersklasse gewann Ela Tuncer (TSVE) mit einem hohen Punktevorsprung den 1.Platz.

 

Abgeschlossen haben den Wettkampf, die Gymnastinnen der Juniorenwettkampfklasse. Auch hier siegte der TSVE Bielefeld. Ilina Sokolovska ergattert sich mit 27,75 Punkten den 1. Platz, gefolgt von Sukejna Ceric mit 24,30 Punkten (2.Platz) aus TuS Friedrichsdorf und Dajana Kunizki mit 22,50 Punkten (3.Platz) ebenfalls vom TSVE. Emelie Teske belegte Platz fünf.

 

 

Mit Stolz und Freuden haben sich alle Bielefelder Gymnastinnen zu den Westfälischen Meisterschaften am 14. & 15. März in Paderborn qualifiziert.

 

Nadia Le/ 16.02.2020

 


Vier Neue Kampfrichter für den TSVE

 

Mit großen Freuden können wir vier neue Kampfrichter für den TSVE Bielefeld verkünden.

Michelle Kalinicenko, Sofia Wendler, Jasmin Rzeznik und Nastasja Albrecht haben im Januar erfolgreich ihre Kampfrichter Ausbildung in Gütersloh abgeschlossen. Sie haben eine Kampfrichter C-Linzens erworben und können nun auf Wettkämpfen werten.


Herzlichen Glückwunsch vom ganzen Trainer Team! Auf ein frohes und faires Werten!

 

 

 

Nadia Le / 19.02.2020


 

Türme-Cup Borken 2020

 

Am Samstag, den 18.01.2020, fuhren die Gymnastinnen des TSVE‘s zum traditionellen Türme Cup nach Borken und starteten mit erfreulichen Ergebnissen in das neue Jahrzehnt 2020.

 

Den Wettkampf haben die Kinderleistungsklasse 7 Jahre und Kinderleistungsklasse (KLK) 8 Jahre eröffnet. In der KLK 7 gingen für den TSVE vier Gymnastinnen an den Start. Für die vier war dies ihr erster Einzelwettkampf, wo sie alleine auf der Turnfläche ihre Übungen turnen, deswegen war hier die Nervosität besonders hoch. Doch die Nervosität überwindeten sie und zeigten putzige Küren ohne Handgerät. Ayda Kilinc schaffte es die Kampfrichter mit ihrem Ausdruck zu überzeugen und sicherte sich das 3. Treppchen Plätzchen. Ihre Vereinskameradinnen Daria Abramov, Afrodite Tripzsis und Elaine Feidelheimer ergatterten sich die Plätze 6, 7 und 8. In der KLK 8 erturnte sich Alina Januschkewitsch mit der Ball Pflichtübung und ihrer ohne Handgerät Übung ebenfalls Bronze.

 

Im Anschluss startete die KLK 9 mit der Pflichtübung Keule und ebenfalls ohne Handgerät Übung. Vom TSVE überzeugte in dieser Altersklasse Vladislava Yonashko. Sie turnte gegen 15 weitere Gymnastinnen aus anderen Vereinen und gewann Silber.

 

In der Schülerleistungsklasse (SLK) 10 Jahren dürfen die Kinder zwischen den Übungen Seil, Keule und ohne Handgerät entscheiden, welche zwei Übungen sie auf dem Wettkampf zeigen wollen. Hier entschied sich Eva Sokolovska für ihre Keulen und ohne Handgerät und schaffte es damit auf den 1. Platz. Sophie Merker erturnte sich Platz 4 mit Seil und ohne Handgerät.

  

TurmeCup2020 MichelleEmelieEva

v.l.: Michelle, Emelie, Eva

 

 

 

 

 

 

 

TurmeCup2020 2010 2013 1.JPG

oben v.l.: Vlada, Alina, Sophie, Eva

unten v.l.: Daria, Elaine, Afrodite, Ayda

 

 

Emelie Teske ging in der Juniorenwettakmpfklasse an den Start. Sie verpasste knapp das Treppchen und belegte einen tollen 4. Platz von insgesamt 16 Gymnastinnen.

 

In der Freienwettkampfklasse ab 16 Jahren turnte für den TSVE Michelle Kalinicenko. Hier hatten die Gymnastinnen die Wahl zwischen den Hangeräten Keule, Band und Reifen. Michelle entschied sich für ihre Keulen und Band Übung. Mit einem geringen Abstand von 0,05 Punkten zum Treppchen erturnte sie sich ebenfalls einen guten 4. Platz von insgesamt 15. Gymnastinnen.

 

Der traditionelle Freundschaftswettkampf in Borken war mal wieder eine gute Vorbereitung für die kommenden Wettkämpfe im Februar und März.

 

Nadia Le / 22.01.2020

 

 

 


 


Masterclass mit Varvara Filou - 15.12.2019

 

19 Masterclass

v.l. Michelle, Eva, Varvara, Selina, Sophie 

Auch in diesem Jahr haben die Gymnastinnen vom TSVE 1890 Bielefeld, an einer Masterclass in Leverkusen, teilgenommen. Diesmal war die weltbekannte Gymnastin, Varvara Filou zu Besuch und teilte viel von ihrem Können ihrer Karrierelaufbahn der Gymnastinnen mit. Die ursprüngliche Russin hat damals für Griechenland geturnt und hat es somit bis zu den Olympischen Spielen in Rio 2016 geschafft. 

 

In dem Lehrgang wurde viel auf den Schwerpunkt der neuen Kategorie „Masterys“ gelegt, die eine Kombination von Handgerät und Körpertechnik beinhalten. Es wurden viele verschiedene Elemente bin dem Ball, dem Reifen und den Keulen experimentiert. 

 

Die Mädchen haben sich viele neue Eindrücke verschafft und waren von der Masterclass begeistert. Nicht nur die Mädchen aus Deutschland waren mit dabei, sondern auch aus anderen Ländern, wie die Schweiz oder Italien. Dementsprechend war es für die Mädchen noch aufregender mit Gymnastinnen aus ganz Europa zusammen zu trainieren. 

Die Sportart beschäftigt sich hauptsächlich nicht nur mit dem Körper- oder Gerätetechnik, sondern auch mit dem Tanzen. Es wurde noch einmal tatkräftig getanzt und alle haben mit Freude mitgemacht. Zum Ende des Trainings wurden noch Autogramme und Fotos gemacht und die Gymnastinnen

waren sehr zufrieden.

 

Aysu Marangoz/ 17.12.2019

 

 

 


 

 

Große RSG Weihnachtsfeier

 

 19 Weihnachtsfeier großen   19 Weihnachtsfeier mittel

Weihnachten steht fast vor der Tür und zu diesem Anlass entschied sich das Trainerteam eine große gemeinsame Weihnachtsfeier zusammen mit allen Gruppen zu feiern. Am 14.12.2019 versammelten sich dazu alle Gruppen in der weihnachtlich geschmückten TSVE Halle. Die Halle war voll mit 60 Gymnastinnen, 49 Geschwister und 98 Eltern, es war eine riesen Feier. Jeder bereitete etwas vor, seien es die Kinder mit Shows oder die Eltern mit leckerem Essen für das Weihnachtsbuffet.

 

Die Wettkampfskinder zeigten alle jeweils ihre Einzelübungen und bereiteten in verschiedensten Gruppen noch tolle Showeinlagen vor. Diese Showeinlagen haben die Mädchen ganz alleine choreografiert und einstudiert ohne jegliche Hilfe der Trainer. Von Musikwahl, Geräte bis zur Choreografie etc. Die Trainerinnen waren begeistert! Auf der Weihnachtsfeier gab es aber nicht nur RSG sondern auch Ballett, Die Wettkampfkinder, der verschiedenen Altersgruppen, tanzten Ballettküren choreografiert von unserer Balletttrainerin Katharina vor. In schönen Ballettröcken zeigten die Kinder schönes klassisches Ballett.

Ebenfalls verzückten unsere Änfänger Gruppe ab 4 Jahren das Publikum. Sie zeigten eine Choreografie von Michelle und Friederike mit dem Seil und ohne Gerät und zeigten ihren Mamis und Papis, was sie alles schon so tollen können. Die Anfänger Gruppe ab 7 Jahren trainiert von Eleonora und ebenfalls Friederike tanzten eine tolle Cheografie zu dem hippen Song „Dance Monkey“ von Tones and I. Die Stimmung in der Halle war super! Alle feuerten sich gegenseitig an und genießten die Auftritte. 

Nach den Shows gab es sogar Weihnachtsgeschenke von unseren Weihnachtselfen Gaby und Sofia für alle Kinder und ihre Geschwister. Danach ging es dann an das leckere Weihnachtsbuffet und genießten das Beisammen sein.

Einen riesen Dank an Gaby und Sofia für die tolle Organisation!

 

Das Trainerteam wünscht allen wunderschöne Weihnachtstage und einen guten Start ins neue Jahr!

 

 

Nadia Le / 15.12.2019

 

 


 

bielefelder gymnastinnen in der 1. bundesliga Vertreten 

 IMG 4096.JPG 1

Seit diesem Jahr ist die Rhythmische Sportgymnastik erstmalig in der Deutschen Turnliga (DTL) vertreten. In zwei Qualifikationswettkämpfen gingen 14 Mannschaften aus ganz Deutschland, unterteilt in zwei Staffeln an den Start. Mit dabei in Staffel zwei, die Mannschaft SG Gütersloh/Bielefeld. Diese ist zusammengestellt aus den besten Gymnastinnen der drei Vereine (Isselhorst, Friedrichdorf und Bielefeld) des Gau Minden Ravensberg.  Die Mädchen trainieren jeden Donnerstag gemeinsam im Stützpunkt Gütersloh mit Kristina Scheibner (TV Isselhorst). Unterstützt wird Kristina von Anna-Sophie Bongartz (Tus Friedrichsdorf) & Lena Henze (TSVE Bielefeld). Anders als bei den üblichen Wettkämpfen starten die Gymnastinnen als Mannschaft. Jede Mannschaft muss zehn Übungen, mit jeweils zwei Übungen pro Handgerät (Ball, Keule, Seil, Reifen, Band), zeigen, wobei eine Gymnastin maximal drei Übungen zeigen darf. Die einzelnen Wertungen werden addiert und in das Mannschaftsranking eingeordnet. Es gibt keine Streichwertung.

Die Ergebnisse beider Qualifikationstage werden zusammengezählt. Die besten 5 Mannschaften pro Staffel qualifizieren sich in die erste Bundesliga, die nachfolgenden Vereine in die 2 Bundesliga. 

 

Für die Mannschaft SG Gütersloh/Bielefeld gingen Nastasja Albrecht, Dajana Kunizki, Ilina Sokolovska und Wiktoria Malinowska (TSVE Bielefeld) Isabell Grünwald und Milidija Usupova (TV Isselhorst), sowie Sukejna Ceric (Tus Friedrichsdorf) an den Start.  Die Mädchen zeigten solide und ausdrucksstarke Übungen. Sie kamen jedoch noch zu Beginn der Saison nicht Verlustfrei durch ihre Übungen. In Hachenburg (1. Qualifikation) erreichte die Mannschaft mit ihren 10 Übungen 82,75 Punkten. In Berlin (2. Qualifikation) steigerten sich die Mädchen punktetechnisch mit 83,5 Zählern. Mit dem Endergebnis von 166,25 Punkten, qualifiziert sich die Mannschaft SG Gütersloh/Bielefeld in die 1. Bundeliga. Gewonnen hat in der 1.  Staffel der Bundestützpunkt Bremen und in der zweiten Staffel die Mannschaft TSV Bayer 04 Leverkusen. Die Gymnastinnen haben sich also in einem Wettkampf gegen die stärksten Gymnastinnen Deutschlands nicht nur super präsentiert, sondern auch eine tolle neue Erfahrung machen können.  Jetzt heißt es fleißig weiter zu trainieren, um nächstens Jahr im Oktober in der 1. Bundesliga sich gut zu präsentieren. Nun ist die Mannschaft noch auf der Suche nach Sponsoren für finanzielle Unterstützung unter anderem für einheitliche Trainingsanzüge.

 

 

Lena Henze / 15.12.2019

 


 

 

Adventsbasar 2019 

Am Samstag, den 30. November 2019, fand in der TSVE-Sporthalle der Adventsbasar statt und auch dieses Jahr steht die Abteilung der Rhythmischen Sportgymnastik im Programm der schönen weihnachtlichen Veranstaltung.

Neben einem Weihnachtsverkauf, sportliche Mitmachaktionen und Tanzeinlagen von der Lebenshilfe und der Standardtanz Abteilung sorgten die Mädchen der RSG Abteilung für eine tolle Stimmung in der Halle. 

Die Gymnastinnen von klein bis groß bereiteten ihre Einzelküren für das Publikum vor und präsentierten diese mit Freude an diesem schönen Nachmittag.

 

 

Nadia Le / 30.11.2019

19 Weihnachtsbasar

 

 

TSVE Gymnastinnen schaffen es in die Liga Mannschaft

 

19 Liga Team

Team SG Gütersloh Bielefeld

v.l.hinten: Nastasja, Wiktoria, Milidija, Isabelle,

v.l.vorne: Ilina, Sukejna, Dajana

IlinaDajanaSukejnaNastiWikiMelidijaIsabell

Am vergangenen Wochenende, 23.11.2019, bewiesen sich die Gymnastinnen vom TSVE Bielefeld beim Auftaktwettkampf der Bundesliga in Hachenburg.

Einen Ligawettkampf gab es so zum ersten Mal in der Rhythmischen Sportgymnastik in Deutschland. Anders als bei den üblichen Wettkämpfen starten die Gymnastinnen im Ligawettkampf als Mannschaft. Jede Mannschaft muss zehn Übungen, jeweils zwei Übungen pro Handgerät, zeigen. Die einzelnen Wertungen werden addiert und in das Mannschaftsranking eingeordnet.


Unsere vereinsübergreifende Mannschaft, 

die SG Gütersloh Bielefeld, geleitet von Kristina Scheibner, Anna-Sophie Bongartz und Lena Henze, besteht aus den Bielefelder Gymnastinnen Nastasja Albrecht, Dajana Kunizki, Ilina Sokolovska und Wiktoria Malinowska. Sie gingen zusammen mit den Gymnastinnen Isabell Grünwald und Milidija Usupova aus Isselhorst und Sukejna Ceric aus Friedrichsdorf an den Start.

 

Alle zeigten solide und ausdrucksstarke Übungen und erreichten gemeinsam Rang 6 und 4 Wettkampfpunkte. Unsere Mädchen haben sich also in einem Wettkampf gegen die stärksten Gymnastinnen Deutschlands nicht nur super präsentiert, sondern auch eine tolle neue Erfahrung machen können. Es hat sich eine tolle Gruppendynamik über Vereine hinweg gebildet.

 

 

Motiviert wird jetzt noch zwei Wochen lang trainiert, bevor es nach Berlin zum zweiten Qualifikation geht. 

 

Wir drücken die Daumen!

 

 

Anne Angermann / 24.11.19

 


 

Wunderschöne Stimmung in der TSVE Halle Bielefeld

 

OWL Cup 2019

 

16.11.2019 - Zum Saisonstart der Rhythmischen Sportgymnastik wurde der diesjährige OWL-Cup von dem TSVE 1890 Bielefeld, ausgerichtet.
 
Mit sauber geturnten Übungen konnte Natasja Albrecht ihr Können beweisen und belegte somit in der Freien Wettkampfklasse den ersten Platz. Ihre Vereinskameradin Michelle Kalinicenko konnte mithilfe der sicheren Reifenübung den fünften Platz erreichen. Wiktoria Malinowska, die zum ersten Mal in der FWK turnt, erreichte Platz sechs. 
 
In der Kinderwettkampfklasse ab acht Jahren startete Andrea Kamalov und belegte den 5. Platz.

   19 OWL Cup Andrea   19 OWL Cup Sophie

   Andrea                                                Sophie

 

19 OWL Cup Selina  19 OWL Cup Emelie

Selina                                               Emelie

Bei der Schülerleistungsklasse ab 10 Jahre starteten vier Gymnastinnen aus dem TSVE 1890 Bielefeld. Sophie Merker konnte mit ihrer sauberen Ohne Handgerät Übung das Kampfgericht überzeugen und erkämpfte sich Platz 1. Knapp dahinter wurde ihre Vereinskameradin Eva Sokolovska Platz 2. Selina Dal und Melanie Berseminski erreichten jeweils Platz 4 und 8 von 9 Gymnastinnen.

 

In der Schülerwettkampfklasse gingen 13 Gymnastinnen an den Start. Doch Ela Tuncer konnte mit ihrer Performance das Kampfgericht und das Publikum überzeugen und belegte somit Platz 1.

 

Auch in der Juniorinnenwettkampfklasse konnte eine Gymnastin das Siegerpodest einnehmen. Trotz starker Konkurrenz konnte Ilina Sokolvska mit ihren ausdrucksstarken Übungen überzeugen und sich dementsprechend auf Platz 1 freuen. Dajana Kunizki schaffte es ebenfalls auf das Treppchen und erreichte Platz 3. Gefolgt von ihrer Vereinskameradin, Emelie Teske, die den vierten Platz belegte.

 

Um den OWL-Cups schön abzuschließen führten Sofia Kamalov und die Nachwuchsgymnastinnen des TSVEs mit Vlada, Viktoria, Alina, Afrodite, Ayda, Daria und Elaine tolle Shows vor. Sofia Kamalov tanzte eine Showübung mit dem Reifen, Seil und ohne Handgerät choreografiert von Michelle Kalinicenko. Die Nachwuchsgymnastinnen zeigten eine zuckersüße Übung zu dem Lied "Lollipop" von MIKA choreografiert von Sofia Wendler und Miriam Schubert.

 

Der Wettkampf war für den TSVE 1890 Bielefeld sehr erfolgreich und sowohl die Trainer als auch die Gymnastinnen sind mit ihren Leistungen zufrieden. Nicht nur mit den Leistungen der Gymnastinnen ist das Trainerteam zufrieden und stolz, sondern auch sehr dankbar für die ganze Unterstützung der Eltern und Familien des TSVEs um diesen schönen Wettkampf überhaupt ermöglichen zu können!

 

Sofia Wendler, Aysu Marangoz & Nadia Le / 18.11.19 

  19 OWL Cup Ilina19 OWL Cup Mini19 OWL Cup Ela19 OWL Cup slkswk

  Ilina                                                       Minis                                                                       Ela                            Eva, Selina, Andrea, Melanie, Sophie

 

 


 

SHowauftritt auf der rhönrad dm - tuch meets rsg

 

Am 09. und 10. November richtete der TSVE den Deutschland-Cup im Rhönradturnen aus. Beim wichtigsten Wettkampf der Landesklasse traten die besten Rhönrad TurnerInnen aus ganz Deutschland gegeneinander an.

 

 

Samstagabend konnte man sich auf Auftritte diverser aktueller und ehemaliger Weltmeister freuen. Die Veranstaltung wurde durch ein turnerisches Rahmenprogramm untermalt. Darunter waren neben Cheerleading und Poledance auch unsere RSG Abteilung mit einem Showauftritt zusammen mit dem Tuch dabei.

 

Die RSG Gymnastinnen zeigten zusammen mit Lena Henze und Linda Kleinemeier aus dem Showteam Flyfit Münster eine enternaining und atemberaubende Showeinlage. Die Show startete mit der Rhythmischen Sportgymnastik und die Mädchen heizten die Stimmung der Almhalle mit ihrer Showeinlage „Con calma“ an. Gymnastinnen groß und klein tanzten hier zusammen. Darauf folgte eine dramatische und atemberaubende Show an dem Tuch mit Partnerfiguren, die viel Vertrauen und Training benötigen.

 

Es war ein tolles Erlebnis bei der Rhönrad DM hautnah dabei und ein Teil von einem so großen Ereignis zu sein! 

 

Nadia Le / 13.10.2019 

IMG 4135 1oben: Linda, unten: Lena

 19 ShowDM2

 

 

 


 

 

Bielefelder Bewegungstag – RSG zum Mitmachen!

 

 19 BIBewegungtag min   oben: Michelle, unten: Nadia     

03.10.19 - Veranstaltung des Stadtsportbundes Bielefeld und der TSVE Bielefeld ist dabei.

An der Rußheide hatte jeder, die Möglichkeit sich auszuprobieren, sich zu informieren, zu messen und durch das Erleben von Bewegung ein positives Gefühl erleben. Unter dem Motto: „IN BEWEGUNG KOMMEN - AKTIV SEIN – SPORT UND GESUNDHEIT IM VEREIN“

leiteten Nadia und Michelle an dem sportlichen Tag einen RSG Workshop. Im Mittelpunkt stand hier die Koordination, welche mit Hilfe der Handgeräte der RSG bewältigt werden konnten. Es gab 5 Stationen mit den 5 RSG Handgeräten: Ball, Band, Keule, Seil und Reifen, an denen sich die Teilnehmer mit Aufgabenkarten ausprobieren konnten. Die Teilnehmer waren ein bunter Mix mit Leuten verschiedenen Alters und Geschlecht, was für Michelle und Nadia eine neue Erfahrung war.

Anschließend gab es die Möglichkeit an anderen Workshops und Sportarten teilzunehmen, welches die beiden toll fanden!

 

Nadia Le / 03.10.19 

 


 

Erfolgreicher Saisonabschluss – TSVE räumt Fünf Sommerpokale ab 

 

Am 06.07.2019 nahmen die Gymnastinnen des TSVEs

am Sommerpokal Wettkampf des TG Münsters teil. Als erste turnte aus dem TSVE Alina Januschkewitsch in der KLK 7 zweimal ihre Übung ohne Handgerät und schaffte es mit dem 2. Durchgang sich den 1. Platz von 9 zu sichern. Alina freute sich total und war von dem Ergebnis ganz überwältigt, dass sie sich nicht vom Platz rühren konnte, um auf das Podest zu steigen. In der KLK 8 war es ebenfalls knapp zwischen den vorderen Plätzen. Vlada Yonashko überzeugte jedoch mit ihrer Plichtübung Ball und ergatterte sich damit ebenfalls Gold von 9 Gymnastinnen. Der dritte 1.Platz ging an Eva Sokolovska in der KLK 9. Mit ihrer sauberen Pflichtübung Keule erhielt sie eine hohe Wertung von 11,25 Punkte. In derselben Altersklasse turnte Melanie Berseminski und zeigte eine schöne ohne Handgerät Übung. Durch zwei große Verluste in Keulenübung rückte sie jedoch nach hinten und erreichte Platz 7. Insgesamt waren die Mädchen sehr sicher mit den Handgeräten, in den Übungen ohne Handgeräten waren jedoch kleine Unsauberkeiten.

      19 Sommerpokal2.JPG

      KLK Gymnastinnen   

 

      19 Sommerpokal4.JPG

      v.l. Alina, Vlada, Eva

             

     19 Sommerpokal.JPG

      KLK Gruppe bis 8 Jahre

 

     19 Sommerpokal5

      SWK Gruppe

 

Ebenfalls waren die Gruppen des TSVEs wieder dabei. Dort startete in der KLK bis 8 Gruppe mit Daria Jacobfeuerborn, Victoria Löwen, Liana Wink, Alina, Vlada und Ayda Kilinc. Für die kleine Ayda war dies ihr aller erster Wettkampf und den hat sie toll gemeistert. Die Gruppe präsentierte zwei Durchgänge toll ihre Gruppenübung und erhielt den vierten 1.Platz für den TSVE. Die SWK Gruppe mit Sofia Kamalov, Eda Özen, Asya Aras, Alex Löwen und Ela Tuncer turnte ausdrucksstark ihre Gruppenübung mit fünf Bällen mit jedoch kleinen Fehlern. Trotz aller dem erhielten sie Gold vor den Vereinen TG Münster und TV Schwanewede. In der JWK gingen Ilina Sokolovska und Emilie Teske an den Start. Ilina präsentierte ausdrucksstarke und saubere Übungen in den Geräten Reifen und Keulen und erturnte sich den Podestplatz 3. Gefolgt von Emelie, welche als einzige aus ihrer Altersklasse Band geturnt hat und erreichte trotz dieses schwierig handbaren Geräts den 4. Platz.

Der Wettkampf war der letzte für diese Saison, welche durch die tollen Ergebnisse erfolgreich abgeschlossen wurde. Nun bereiten sich die Mädchen für die nächste Saison vor mit neuen Choreografien und Handgeräten.

 

Nadia Le / 08.07.19

 


 

Zwei Treppchenplätze beim 4. Landesturnfest NRW

 

Vom 19.06.-23.06.19 verwandelte sich Hamm in eine Turnstadt, wo Turner und Turnerinnen aus ganz NRW zusammenkamen. Nach den ersten Tagen wurden gemeinsam die Angebote des Turnfestes genossen und am Freitag begannen dann Wettkämpfe der Juniorenklasse 13-15 Jahre und freien Wettkampfklasse ab 16 Jahren. In der Juniorenklasse 13-15 Jahren überzeugte Wiktoria Malinowska mit nahezu fehlerfreien Übungen in den Geräten Keule und Reifen und gewann mit insgesamt 19,950 Punkten die Bronzemedaille. Mit dem Handgerät Reifen überzeugte sie besonders und war nach dem ersten Durchgang kurzzeitig auf dem ersten Platz in ihrer Altersklasse. Dajana Kunizki erreichte insgesamt Platz 5 mit 18,533 Punkten und wurde dritte mit dem Handgerät Keule. Die Vereinskameradinnen Ilina Sokolovska und Emelie Teske erturnten sich Platz 10 und 20 von insgesamt 34 Gymnastinnen. Beide turnten im Gegensatz zu den anderen beiden das schöne, aber schwierig ausführbare Gerät Band. In der freien Wettkampfklasse erreichten Nastasja Albrecht und Michelle Kalinicenko die Plätze 7 und 9 von 20. Beide präsentierten ausdrucksstarke Übungen jedoch mit ein paar Verlusten, welche leider hohe Abzüge bringen.

Am Folgetag eröffnete die Schülerklasse Gruppe des TSVE Bielefelds den zweiten Wettkampftag mit ihrer Kür 5 Bällen. Sie turnten dabei zwei Durchgänge mit wenigen Verlusten und erreichten in beiden Übungen jeweils um die 7,5 Punkte. Damit schlugen sie die Gruppe der Turngemeinde Münster mit einem Vorsprung von knapp 3 Punkten und erhielten damit die Goldmedaille. Ela Tuncer und Carolina Schulz mussten nach ihrem Gruppenwettkampf nochmal auf die Wettkampffläche, weil sie zusätzlich noch an dem Einzelwettkampf in der Schülerklasse 10-12 Jahren teilnahmen. Beide turnten ohne Handgerät und Seil. Ela Tuncer erturnte sich dabei den 11. Platz und Carolina Schulz nach einer langen Wettkampfpause den 22. Platz von 39 Gymnastinnen.

Das Turnfest war sowohl ein sportlicher als auch gemeinschaftlicher Erfolg und alle sind glücklich und erschöpft am Sonntagmorgen in die Heimat zurückgekehrt.

 

Nadia Le / 24.06.19

 

 

19 Turnfest19 Turnfest SWKGruppe

v.l. Wiktoria, Ilina, Emellie, Dajana                                                                               v.l. Eda, Alex, Asya, Ela, Carolina, Sofia

 


 

Die ganze Abteilung RSG auf dem Leineweber 2019 

  

Am Samstag, den 01.06.19, performten die Mädchen des TSVEs auf der Sportbühne des alljährlichen Leinewebermarktes. Dieses Jahr waren alle Gruppen der Abteilung vertreten!

Zuerst, verzückte die Anfänger 4-7 Jahren das Publikum zu dem allbekannten Ketchup Song (Asereje - Las Ketchup) unter der Leitung von Gaby Trompetero und Michelle Kalinicenko. Danach tanzten die Mädchen der Anfänger ab 7 Jahren eine Showeinlage mit dem Ball choreografiert von Eleonora Cesaroni und Jasmin Rzeznik. Darauf präsentierte die SWK Gruppe (Schülerwettkampfklasse) eine „Sweet but Psycho“ Performance zum Teil ohne Handgerät und drei Bällen. Nicht nur die SWK Gruppe trat auf, sondern auch die Kinderleistungsgruppe bis 8 des TSVEs. Diese verzauberten die Zuschauer mit ihrer Wettkampfsübung. Zum Abschluss zeigten alle Wettkampfsmädchen ab 9 Jahren bis 16 Jahren eine tolle Showeinlage zu dem diesjährigen Sommerhit „Con calma“ choreografiert von Michelle Kalinicenko mit den Geräten Reifen, Keule und Band.

Die Mädchen präsentierten alle tolle Showeinlagen und es herrschte eine super Stimmung im Publikum!

 

Nadia Le / 02.06.19

 

19 Leineweber Gruppe19 Leineweber Mini19 Leineweber Großen

 


 

STARKER NACHWUCHS: ZWEI WESTFALENMEISTERTITEL, SOWIE SILBER UND BRONZE FÜR DEN TSVE

 

Westfälische Talentsichtung 2019

 

Am 25. Mai 2019 war der Nachwuchs des TSVE Bielefelds an der Reihe zu zeigen, dass ihr vieles Training sich ausgezahlt hat. Es qualifizierten sich zur Westfälische Talentsichtung in Friedrichsdorf fünf Einzelgymnastinnen und die Nachwuchsgruppe des TSVEs. Den Wettkampf eröffnete die Kinderleistungsklasse (KLK) 7 Jahre. Dort verzückte Alina Januschkewitsch das Kampfgericht mit ihrer Seil Pflichtübung und ihrer Übung ohneHandgerät. Sie verpasste jedoch knapp mit 0,1 Punkten das Treppchen und schaffte es auf den 4. Platz. In der Kinderleistungsklasse 8 Jahre B-Level wurden ebenfalls zwei Übungen präsentiert. Hier zeigte Victoria Löwen eine saubere Ball Pflichtübung und eine schöne Übung ohneHandgerät und wurde mit dem 3. Platz belohnt. Nicht nur Einzelgymnastinnen gingen für den TSVE an den Start, sondern auch die Gruppe KLK bis 8 Jahren mit Daria Jacobfeuerborn, Liana Wink, Elaine Feidelheimer, Afrodite Tripzsis, Vladislava Yonashko, Alina Januschkewitsch und Victoria Löwen. Diese entzückten das Kampfgericht mit ihren jungen Jahren und einer ganz reizenden Gruppenübung ohne Handgerät. Sie erturnten sich Silber (2.Platz) hinter dem Nachwuchs des SC Grün-Weiß Paderborns. Nach den Gruppenwettkämpfen war der Wettkampf für Vladislava Yonashko aber noch nicht zu Ende. Sie hatte noch einen Vierkampf (o.H, Reifen. Ball, Seil) in der Kinderleistungsklasse 8 Jahre A-Level vor sich. Direkt am Anfang legte sie eine tolle tänzerische Übung ohne Handgerät hin und sicherte sich, mit der höchsten Wertung in ohne Handgerät, den Vorsprung. In Reifen hatte sie dann einen größeren Verlust, jedoch fing sie sich wieder den Pflichtübungen Seil und Ball. Dadurch dass Vladislava immer sauber turnt, wurde sie mit dem 1. Platz belohnt. In der Kinderleistungsklasse 9 Jahre A-Level turnte für den TSVE Eva Sokolovska. Hier wurden ebenfalls Vierübungen gezeigt – o.H., Reifen, Keule und Ball. Eva Sokolovska hatte auf dem Wettkampf zum ersten Mal Konkurrenz, welche aus den Vereinen TV Bochum Brenschede, Schwerter Turnerschaft und dem SC Grün-Weiß Paderborn kamen. In ihrer ersten Übung (Reifen) zeigte sich dies durch einen Verlust ihre Nervosität. Jedoch ließ sie sich von ihren Konkurrentinnen nicht erschüttern und zeigte ausdrucksstarke ohne Handgerät, Keulen- und Ballübung hin. In diesen drei Übungen bekam sie jeweils die höchste Punktzahl und gewann somit ebenfalls, wie Vladislava, den Titel „Westfalenmeisterin“ in ihrer Altersklasse. Den Wettkampfstag beendete die Kinderleistungsklasse 9 Jahre B-Level. In den Dreikampf (o.H, Ball, Keule) ging hier für den TSVE Selina Dal. Sie turnte eine tolle Übung ohne Handgerät und eine schöne Ballübung. In der Plichtübung hatte sie jedoch einem Verlust, welcher Punkte kostete. Sie kämpfte sich durch und erhielt den 6. Platz von 13. Nichtsdestotrotz war sie immer noch die beste aus unserem Gau und verteidigte somit ihren Gaumeistertitel.

Das Trainerteam ist sehr zufrieden mit den Ergebnissen und der tollen Unterstützung der Eltern, Helfer und Zuschauer!

 

 

Nadia Le / 26.05.19

19 Talentsichtung VladislavaEvav.l. Vlada, Eva

 


 

Deutschland Cup 2019

 

Die Gymnastinnen Dajana Kunizki, Wiktoria Malinowska und Nastasja Albrecht nahmen am 18-19.Mai 2029 erfolgreich in Dahn beim Deutschland-Cup in der Rhythmischen Sportgymnastik teil. Das Wochenende bestand aus Samstag, dem Mehrkampf und Sonntag, den Gerätefinalen, zu denen sich die besten acht Gymnastinnen der jeweiligen qualifizieren konnten.  Am Samstag startete in der Juniorenwettkampfsklasse (JWK) aus dem TSVE Bielefeld Dajana Kunizki und Wiktoria Malinowska. Beide turnten gegen starke Konkurrentinnen aus Bundesstützpunkten. 

Für Dajana Kunizki waren dies ihre ersten Deutschenmeisterschaften und diese Nervosität spiegelte sich in ihren Übungen wider. Sie turnte eine schöne Keulenübung und Reifenübung mit kleinen Unsauberkeiten. In Band hatte sie einen größeren Verlust. Dajana Kunizki belegte dann Platz 37 von 45 und kann sehr zufrieden mit ihrem Debüt auf deutscher Ebene sein. 

Ihre Vereinskameradin Wiktoria Malinowska zeigte sehr saubere Schwierigkeiten und präsentierte eine tolle Reifen- und Keulenübung hatte jedoch in Band größere Patzer. Im Mehrkampf erreichte sie damit den 18. Platz und war die beste Gymnastin aus Westfalen. In dem Gerät Reifen erreichte sie sogar den fünften Platz und somit das Gerätefinale. Am Sonntag erturnte sie sich dann 8.Platz mit Gerät Reifen.

In der Freienwettkampfsklasse (FWK) repräsentierte Nastasja Albrecht den TSVE Bielefeld. Dort hatte sie sehr starke Konkurrentinnen, die fehlerfreie Übungen turnten und sehr hohe Punkte für ihre Übungen erhielten. Nastasja zeigte ausdrucksstarke Übungen in Band, Reifen und Ball. In allen Übungen passierten jedoch kleine Patzer und in Band gab es einen Verlust. Sie erreichte den 21. Platz von 34 Gymnastinnen.

Das Trainerteam ist mit den Leistungen Mädchen sehr zufrieden und plant auch schon basierend auf den Wettkampfserfahrungen das weiterführende Training.

 

 

Nadia Le / 20.05.19

 19 RegioCup Dajana Kopie19 RegioCup Wiktoria19 RegioCup Nasti Kopie

 Dajana                                                     Wiktoria                                                                                    Nastasja

 

 Fotos:Copatsports


 

Erfolgreicher Regio Cup Mitte für TSVE 1890 Bielefeld

   

   19 RegioCup Michelle Kopie

    Michelle                                                                                            

Am 13. April 2019 fand der Regio Cup Mitte in Dresden statt. Es hatten sich dafür fünf Gymnastinnen des TSVE 1890 Bielefelds bei Westfälischen Meisterschaften weiterqualifiziert. Ilina Sokolovska, Dajana Kunizki und Wiktoria Malinowska in der Juniorenwettkampfsklasse 13-15 Jahren, sowie Nastasja Albrecht und Michelle Kalinicenko in der Freienwettkampfklasse ab 16 Jahren. Es waren auf dem Regio Cup Mitte Gymnastinnen aus Hessen, Mittelrhein, Reinland, Sachsen, Thüringen und Westfalen vertreten.

Als erste aus dem TSVE ging Michelle Kalinicenko an den Start. Sie zeigte schöne Elemente in Ball, hatte aber einige Verluste. In Reifen erturnte sie sich ihre aller erste 10er Wertung und war sehr glücklich darüber. Dies spiegelte sich dann in ihrer eleganten und soliden Bandübung wider und sie erreichte insgesamt den 15. Platz (27,30 Punkten) von 34. Sie wurde Ersatzgymnastin für den höchsten Wettkampf zu den sie sich qualifizieren kann, dem Deutschland Cup in Dahn. Ihre Vereinskameradin Nastasja Albrecht präsentierte nahezu fehlerfreie Übungen in den Geräten Reifen und Ball. In Band turnte sie eine ausdrucksstarke Übung, jedoch mit ein paar Verlusten. Mit 28,80 Punkten ergatterte sie sich den 8. Platz und qualifizierte sich somit zu den Deutschland Cup.

 

In der Juniorenwettkampfsklasse startete vom TSVE als erste Wiktoria Malinowska mit einer sauberen Reifenübung. Diese toppte sie mit einer grandiosen Bandübung und erhielt somit die höchste Bandwertung in ihrer Altersklasse. Ihre Keulenübung enthielt einige Unsauberkeiten. Nichtsdestotrotz wurde sie für ihre Leistung mit dem 7. Platz (26,40 Punkten) von 30 belohnt.

In der letzten Startriege turnten an dem Tag Dajana und Ilina, welche einer der jüngsten Gymnastinnen in dieser Altersklasse sind, da sie erst diese Saison in die Juniorenwettkampfsklasse aufgestiegen sind. Dajana Kunizki zeigte eine schöne Reifenübung, welche durch die Nervosität ein wenig unsauber war. Sie turnte jedoch dann elegante und saubere Übungen in den Geräten Band und Keule (25,65 Punkte) und erkämpfte sich Platz 11. Ilina Sokolovska merkte man ebenfalls die Nervosität an, diese bekam sie jedoch wieder in den Griff und turnte energievolle und ausdrucksstarke Übungen mit jedoch Unsicherheiten drin (23,80 Punkte). Sie erhielt damit den 18. Platz. In dieser Altersklasse qualifizierten sich die Plätze 1-11. Somit fahren Wiktoria Malinowska und Dajana Kunziki zusammen mit Nastasja Albrecht am 18. und 19. Mai 2019 zum Deutschland Cup nach Dahn.

 

 

Nadia Le / 14.04.19

                                                                                                              19 RegioCup Ilina.JPG

   Ilina

 


 

Lilli Fee Turnier 

 

 

WhatsApp Image 2019 04 07 at 20.50.59

                          vl. Michelle, Wiktoria, Nastasja, Dajana

 

Ein Wochenende vor dem Regio Cup wurden die Gymnastinnen Dajana, Wiktoria, Nastasja und Michelle zu dem Lilli Fee Turnier des SC Grün-Weiß Paderborns in Paderborn eingeladen (07.04.19). Dort bekamen sie die Möglichkeit ihre Wettkampfsübungen vor dem großen Wettkampf in Dresden unter Wettkampfsbedingungen zu turnen. In einer zauberhaften gestalteten Halle startete Dajana gegen andere Gymnastinnen aus ihrem Jahrgang in der Juniorenwettkampfsklasse. Sie startete mit ihrer Bandkür. Trotz einiger Unsauberkeiten gewann sie dort konkurrenzlos den 1. Platz. Mit den Keulen zeigte sie eine tolle Übung und ergatterte sich dort Silber. Insgesamt in ihrem Jahrgang erturnte sie sich Platz 4 von 5. Wiktoria startete ebenfalls in der JWK ist jedoch 2 Jahrgänge älter. Sie ergatterte sich in dem Jahrgang unangefochten die Goldmedaille, da sie in ihren einzelnen Übungen mit Reifen und Band schöne Übungen präsentierte und jeweils auf den 1. Platz kam. In der Seniorenwettkampfsklasse turnten Michelle und Nastasja nur zu zweit. In der Altersklasse turnten sie drei Geräte. In Band zeigten beide elegante und ausdrucksstarke Übungen. Für Band ging jedoch der Platz 1 an Nastasja. Ebenfalls erturnte sich Nastasja in Ball die Goldmedaille. In Reifen aber gewann Michelle und wurde in dem Gerät 1. Insgesamt war dann Nastasja auf Platz 1 und Michelle auf Platz 2. Es war eine gute Vorbereitung für die Gymnastinnen und wir sind schon gespannt auf das nächste Wochenende!

 

Nadia Le / 07.04.19


 

5 QUALIFIKATIONEN ZU DEN REGIO-CUP MITTE

 

Westfälische Meisterschaften 2019

Im vergangenen Wochenende starteten sieben Einzelgymnastinnen des TSVE Bielefeld bei den Westfälischen Meisterschaften der Rhythmischen Sportgymnastik in Verl (16.03.2019). Dort eröffnete die Schülerwettkampfklasse 10-12 Jahre mit Amelia Sigda und Ela Tuncer den Wettkampf. Ela Tuncer musste leider verletzungsbedingt aussetzten und somit konnte am Sonntag die SWK Gruppe ebenfalls nicht starten. Jedoch kann sie mit der SWK Gruppe ab Mai dann wieder zusammen mit voller Power an den Start gehen. Amelia Sigda ging jedoch für den TSVE an den Start. Dies ist das erste Jahr für sie in der Schülerwettkampfklasse und sie gehörte dementsprechend zu den Jüngsten Gymnastinnen dort. Sie schlug sich jedoch gut und belegte dort Platz 6. Damit verpasste sie knapp die Qualifikation zu dem Regio-Cup Mitte. In der Junioren Wettkampfklasse 13-15 Jahren starten die Gymnastinnen des TSVEs sehr nervös und wackelig. Jedoch fingen sie sich wieder und zeigten jeweils zwei weitere tolle Übungen. Dajana Kunizki ergatterte sich in der Altersklasse den Titel der Westfalen Meisterin. Sie meisterte die zwei restlichen Übungen mit Eleganz und Bravour. Ilina Sokolovska erturnte sich ebenfalls ein Treppchenplatz und gewann die Bronzemedaille. Gefolgt von ihrer Vereinskameradin auf Platz 4 Wiktoria Malinovska und auf Platz 10 Emelie Teske.

In der Freienwettkampfklasse war es spannend, denn viele starke Gymnastinnen kämpften um die Treppchenplätze. Nastasja Albrecht zeigte insgesamt ausdrucksstarke und tolle Übungen jedoch mit ein paar schwachen Schwierigkeiten und belegte den 5. Platz. Michelle Kalinicenko turnte bis auf Patzer in Band ihre Übungen allesamt sauber und belegte den siebten Platz.

Mit Freuden Sprüngen haben sich die Gymnastinnen, Dajana, Ilina, Wiktoria, Nastasja und Michelle zum Regio-Cup Mitte im April in Dresden qualifiziert. Das Trainerteam ist mit dem gesamten Ergebnis sehr zufrieden und freut sich schon darauf. Es war ein schönes Wettkampfwochenende dank der starken Unterstützung der Familien, Freunde und Vereinskameradinnen. Es herrschte eine Wahnsinns Stimmung in der Turnhalle.

 

Nadia Le / 17.03.19

 19 WestflischeM

                                                  vl. Amelia, Ilina, Dajana, Emelie, Wiktoria

 


 

Start ins neue Jahr und Start in die neue Saison

Nach dem alle gut ins neue Jahr gekommen sind, begann das Training wieder in vollen Zügen, denn die Wettkampfsaison steht nun für die Gymnastinnen des TSVE Bielefeld vor der Tür. Das neue Jahr startet mit einem Freundschaftswettkampf in Borken (26.01.2019).

Dort starteten in der KLK 9 Eva, Selina und Melanie, welche eine individuelle ohne Handgerät Übung zeigten und eine Keulenkür. Eva, überzeugte mit sauberen Übungen die Kampfrichter und holte sich damit den 1. Platz. Ihre Vereinskameradinnen Melanie und Selina belegten Platz 7 und 10. In der SWK startete eine Gymnastin und zwar Amelia. Sie schaffte sich den 5. Platz von 22 anderen Gymnastinnen zu erturnen. Bei den Gruppenwettkämpfen starteten diesmal zwei Gruppen des TSVE. Dort hatten an diesem Tag unsere Mini Gruppe mit Wiktoria, Vlada, Daria, Alina, Elaine und Ayda ihr Debüt als KLK Gruppe. Unter diesen Gymnastinnen waren auch Mädchen dabei, die ihren aller ersten Wettkampf hatten. Jana Albrecht, welche sich um diese Gruppe kümmert, ist sehr zufrieden mit den Mädchen, denn sie haben für es für erste Mal toll gemacht! Sie erturnten sich den 1. Platz. Die SWK Gruppe mit Alex, Alissa, Eda, Ela und Sofia turnten zum ersten Mal ihre neue Übung mit 5 Bällen auf einem Wettkampf. Dies meisterten sie ebenfalls und belegten Platz 1 von 4 anderen Gruppen. In der JWK siegte Ilina mit tollen und sauberen Übungen (1. Platz). Wiktoria und Dajana zeigten schöne Übungen, hatten leider noch ein paar Unsauberkeiten drin und erturnten sich Platz 6 und 8. Für den TSVE Bielefeld ging in der FWK Nastasja an den Start. Sie turnte eine schöne Ballkür, jedoch war Band noch ein wenig unsicher und sicherte sich Platz 4.

Es war eine tolle Wettkampferfahrung und ein guter Start in die Wettkampfsaison für die Mädchen, denn schon am 17. Februar 2019 stehen die Gaumeisterschaften in Friedrichsdorf an. Die Gaumeisterschaften sind ein Qualifikationswettkampf, wo die Gymnastinnen sich dann die Eintrittskarte zu höheren Wettkämpfen erturnen können. Auf geht’s zur nächsten Hürde!

 

 

Nadia Le /26.01.2019

 

 

 



 

Masterclass mit Viktoria Mazur

Am 02.12.2018 durften die älteren Gymnastinnen vom TSVE 1890 Bielefeld bei der Masterclass von der weltbekannten ukrainischen Gymnastin, Viktoria Mazur teilnehmen.

Viktoria teilte viel von ihrem eigenen Wissen und Können ihrer Karrierelaufbahn der Gymnastinnen mit. Nicht nur schwierige Emente mit den Geräten Ball und Reifen hat sie den Lehrgang durchgeführt, sondern auch mit Grundlagen zur Dehnung und Kräftigung der einzelnen Körpersegmente. 

Die Mädchen haben viele neue Tipps und ideen erhalten  und haben mit vollem Elan und Fleiß die Elemente ausprobiert. Es haben Gymnastinnen aus ganz Europa, wie Norwegen und Schweiz, an der Masterclass teilgenommen.

Die Sportart beschäftigt sich hauptsächlich nicht nur mit der Körper- und Gerätetechnik, sondern auch dem Tanzen. Dies wurde zum Schluss des Lehrgangs aufgegriffen und es haben alle mit voller Freude mitgemacht.

Zum Ende des Trainings wurden noch Autogramme und Fotos gemacht und die Gymnastinnen waren sehr zufrieden.

 

Aysu Marangoz / 04.12.2018

MC Wintercup18      MC Victoria18

v.l.:Nastasja, Emelie, Ilina, Dajana, Michelle

 

 

 


Weihnachtsbasar in der TSVE- Halle

 

Weihnachtsbasar18

 

 

Neben dem Verkauf von selbst hergestellten Weihnachtsartikeln in der TSVE Halle stand am Samstagnachmittag den 24.11.2018, außerdem die Abteilung RSG im Rahmenprogramm. Zu dem weihnachtlichen Anlass führten die Gymnastinnen der Rhythmischen Sportgymnastik im  Alter von 5-16 Jahren verschiedene Showeinlagen vor. Einige der Mädchen zeigten ihre Wettkampfküren und andere einstudierte Showeinlagen. 

Unsere Minis im Alter von 5 u. 6 Jahre legten eine verzückende Show choreografiert von Sofia W. hin. Weiter ging es dann mit unseren Nachwuchsgymnastinnen Vlada, Viktoria und Eva, die ihre Wettkampfübungen zeigten. Um zu zeigen, dass unsere Sportart ebenfalls ein Mannschaftssport ist, zeigte uns unsere SWK Gruppe (mit Asya, Ela, Eda, Alex, Sofia) ihre tolle Übung mit 5 Bällen. Zum ersten Mal zeigte auch unsere Mini Gruppe (mit Elanie, Afrodite, Viktoria, Vlada, Daria, Liana, Alina) ihre Oh-Gruppenübung. Mit anderen Einzelübungen und Handgeräten bezauberten uns die Nachwuchsgymnastinnen Selina, Melanie, Andrea und Daria. Es hat den Mädchen nicht nur super viel Spaß gemacht, dass sie sogar noch mehr vorzeigen wollten, sondern auch eine gute Erfahrung für die Mädchen, vor so einem großen Publikum zu turnen. Zu guter Letzt, tanzten alle Großen eine Show choreografiert von unserer großen Gymnastin Michelle, welches zu einem tollen Abschluss führte! Nun kann Weihnachten kommen! 

 

 

Nadia Le /25.11.2018

 

 

 

 


 

Dajana Kunizki verzückt Fans und Trainerinnen

 

 

Die Wettkampfsaison der RSG begann mit dem OWL Cup am 03.11.2018 in Gütersloh. Der TSVE 1890 Bielefeld war mit sechs Einzelgymnastinnen am Start. In der Schülerwettkampfklasse (10-12 Jahre) belegte die 10-jährige Ela Tuncer mit ihrer fast fehlerfreien Übung Ohne Handgerät und ihrer Ball Übung mit 13,7 Punkten den dritten Platz. Platz eins und zwei belegten zwei Gymnastinnen aus Paderborn

In der Juniorenwettkampfklasse (13-15 Jahre) starteten zum ersten Mal Ilina Sokolovska und Dajana Kunizki, während Wiktoria Malinwoska schon das dritte Mal in dieser Altersklasse an den Start ging. Ilina turnte gleich zwei ihrer neuen Übungen. So musste sie in ihrer Reifenkür einige große Fehler hinnehmen. Sie verpasste mit 13,25 Punkten nur knapp das Treppchen und wurde vierte. Wiktoria zeigte zu Beginn ihre Reifenübung. Hier war die Nervosität noch sichtbar und ihr unterliefen einige Fehler. Ihre Keulenübung turnte sie aber sicher und Souverän durch. Sie erreichte Platz zwei. Dajana begeisterte mit ihrer Keulenübung die Trainer und Kampfrichterinnen. Mit 10,15 Punkten war dies die beste Übung in der Altersklasse. Ihre neue Reifenkür turnte sie noch nicht ganz sauber. Dajana erreichte mit 16,8 Punkten den 1. Platz.

In der freien Wettkampfklasse (ab 16 Jahren) vertraten Michelle Kallinicenko und zum ersten Mal in dieser Altersklasse auch Nastasja Albrecht den TSVE. Beide turnten noch nicht so sicher und belegten die Plätze 8 und 9.

Die SWK Gruppe des TSVEs konnte wegen einer unzureichenden Vorbereitung und einer verletzten Gymnastin noch nicht an dem Wettkampf teilnehmen.

Nun heißt es präzise an den neuen Übungen weiterarbeiten, um bei den Gaumeisterschaften im Februar wieder vorne dabei zu sein.

 

Aysu Marangoz / 04.11.2018

 OWL18

 

v.l.: Ela, Ilina, Dajana, Wiktoria

 


 

Deutschland CUp der Gruppen in Koblenz

 

 

DM18SWK2

v.l.: Eda, Alexandra, Asya, Ela, Alissa, Sofia, Emelie

 

 DM18FWK2

v.l.: Yasemin,Aysu, Anne, Julia, Jasmin

 

Nun ging auch für die Gruppen  in der Rhythmischen Sportgymnastik die Saison zu Ende. 
Es ging mal wieder auf Reisen. Ziel dieses Mal: Koblenz. Drei Tage lang bestritten dort in der CGM Arena ca. 700 Gymnastinnen die Deutschen Meisterschaften der Gruppen. Auch die SWK und die FWK Gruppe vom TSVE Bielefeld waren dabei. 
Den Anfang machten am Freitag die kleineren Gymnastinnen und traten in ihrem Wettkampf gegen 22 weitere Gruppen aus ganz Deutschland an. Asya Aras, Alissa Hergert, Sofia Kamalov, Alexandra Löwen, Eda Özen und Ela Tuncer starteten in der Schülerinnen-Wettkampfklasse mit 5 Reifen. Auch Emelie Teske reiste mit um die Gruppe bei verletzungsbedingten Ausfällen zu unterstützen. Dies war der erste Wettkampf der Gruppe in der Größe und mit sehr starker Konkurrenz. Zudem gehörten sie mit zu den jüngsten Gymnastinnen in dieser Altersklasse und traten gegen Gruppen an, die teilweise schon mehrere Jahre zusammen turnen. Dennoch können die Mädchen mit sich zufrieden sein, denn für ihr erstes Mal meisterten sie ihre Aufregung gut. Ein paar Patzer gab es allerdings doch und somit erreichten sie letztendlich Platz 18. Jetzt heißt es fleißig weiter trainieren und die Erfahrungen, die man in einem solchen Wettkampf sammeln konnte, mitnehmen, um nächstes Jahr noch stärker mit 5 Bällen an den Start zu gehen.

 

 

Ihre älteren Vereinskameradinnen Yasemin Alkis, Anne       Angermann, Eleonora Cesaroni, Julia Le, Aysu Marangoz und Jasmin Rzeznik turnten am Samstag in der Freien Wettkampfklasse ebenfalls mit 5 Reifen.  Hier sammeln sich alle Gymnastinnen die älter als 15 Jahre sind und somit ein breites Feld von jung und beweglich bis älter und erfahren bilden. Die FWK Gruppe aus Bielefeld turnt zwar bereits die zweite Saison in dieser Altersklasse, hat sich allerdings erst im Winter, also zur Saisonmitte und gerade noch pünktlich zu den Qualifikationswettkämpfen, wieder zum trainieren treffen können. Und da die Mädchen entweder bereits studieren, gerade ihr Abitur meistern oder irgendwo dazwischen auf Reisen und am arbeiten sind, war auch nicht viel mehr als einmal Training in der Woche möglich. Trotzdem gingen sie mit viel Motivation in ihren letzten gemeinsamen Wettkampf. Nicht ganz so sicher wie sonst erlaubten sie sich einige Fehler zu viel und verpassten knapp die Chance auf einen zweiten Durchgang und die Finalqualifikation. Mit ihrem 14. Platz von 28 können sie aber dennoch zufrieden sein und ihre aktive Wettkampfzeit nach 13 Jahren stolz beenden.  

 

 

Anne Angermann / 24.06.2018

 DM18 SWK

SWK Gruppe + Tainerin

DM18FWK

FWK Gruppe + Trainerinnen

 

 

 


 Sokolovska gewinnt Sommerpokal in Münster

 

 

Am vergangenen Wochenende stand für die Mädchen der Rhythmischen Sportgymnastik vom TSVE Bielefeld noch einmal ein letzter Freundschaftswettkampf für diese Saison an. In Münster konnten die Einzelgymnastinnen ihre Saison abschließen und die Gruppe ihre Generalprobe vor den Deutschen Meisterschaften bezwingen.

Für die kleineren Gymnastinnen Ilina Sokolovska, Emelie Teske und Dajana Kunizki verlief der Wettkampf sehr gut. Sie durften das letzte mal in der Schülerwettkampfklasse (SWK) turnen und mussten sich somit von ihrer Kürübung ohne Handgerät verabschieden. Ab der nächsten Saison wird nur noch mit verschiedenen Handgeräten geturnt. Sokolovska meisterte dies mit Bravour und erturnte sich den ersten Platz. Kunizki landete aufgrund leichter Patzer  dennoch auf einem hervorragenden vierten Platz. Ihre Vereinskameradin Emelie Teske durfte dieses Mal nach langer Verletzungspause zum ersten und gleichzeitig leider letzten Mal in dieser Saison turnen. Auch das meisterte sie toll und kämpfte sich auf Platz 7 von insgesamt 23 Teilnehmerinnen. 
Die größeren Gymnastinnen erlaubten sich leider einige Fehler zu viel. In der Jugendwettkampfklasse startete Nastasja Albrecht. Auch sie hatte einige Wochen Verletzungspausen hinter sich und war somit alles andere als top vorbereitet auf diesen Wettkampf. Aufgrunddessen kann auch sie mit ihrem vierten Platz mehr als nur zufrieden sein. 
In der Freien Wettkampfklasse (FWK) vertrat Michelle Kalinicenko den TSVE Bielefeld. Auch Michelle schlug sich wacker in der ältesten und mit harter Konkurrenz bestückten Altersklasse. So erreichte sie Rang 5 und schloss damit ihre Saison zufriedenstellend ab. 
Für die FWK-Gruppe steht der Höhepunkt der Saison noch bevor. Dieser Wettkampf diente den Mädchen als Generalprobe vor den in der nächsten Woche bevorstehenden Deutschen Meisterschaften. Allerdings zeigten sie eine Kürübung, die zwar sehr ausdrucksstark, aber durch viele Patzer insgesamt nicht so leistungsstark wie sonst war. Somit wurde es für die 6 Gymnastinnen Platz 4. Aber wie sagt man so schön: eine Generalprobe muss schief laufen, damit es danach klappt.

 

 

Anne Angermann / 18.06.18

SWK MS18

  v.l.: Emelie, Ilina, Dajana

 

JWKFWK MS18

FWK & JWK Gymnastinnen

 


 

TSVE NAchwuchs triumphiert beim LAndeskinderturnfest

 

Vom 8.- 10. Juni fuhren 15 Gymnastinnen, im Alter von 5-12 Jahren, mit ihren Trainerinnen zum Landeskinderturnfest nach Kreuztal. Für viele von ihnen war es die erste Fahrt ohne ihre Eltern.  Nach einer langen Anreise und einer kurzen Stärkung, begann die Eröffnungsfeier. Es wurde getanzt, gesungen und über die tollen Shows gestaunt. Am Samstag fand nun der Wettkampf für 14 Mädchen statt. Bereits um 6 Uhr morgens kamen zwei Eltern, um die Trainer beim Haare machen und schminken der Kinder zu unterstützen. Um 10 Uhr durften die Jüngsten des Wettkampftages ihr Können unter beweis stellen. In der Kinderleistungsklasse 7 Jahren gingen Vladislava  Yonashko, Vicotria Löwen und Daria Jacobfeuerborn für den TSVE Bielefeld an den Start. Vladislava gewann mit den Übungen ohne Handgerät und Seil ihre dritte Goldmedaille. Victoria und Daria folgten auf den Plätzen zwei und vier. 

 

 

 LKTAbfahrt LKT18Vlada
Gymastinnen & Trainerinnen.                                               Vladislava

 

 

Anschließend waren die 8- jährigen an der Reihe. Eva Sokolovska, Selina Dal, Melanie Berseminski und Andrea Kamalov zeigten jeweils eine Übung ohne Handgerät und mit dem Ball. Eva sicherte sich mit drei Punkten Vorsprung den Sieg. Sie zeigte zwei ausdrucksstarke und sauber geturnte Übungen. Selina erreichte mit ihrer Ballübung zwar den dritten Platz, doch landete auf Grund einiger kleiner Fehler in ihrer ohne Handgerät Übung auf einem guten 6. Platz. Melanie und Andrea erreichten die Plätze 12 und 14. Bei den 9- jährigen durfte Amelia Sigda ebenfalls eine Übung ohne Handgerät zeigen und eine mit den Keulen. Sie zeigte zwei stabile Übungen und konnte sich gegen 11 weitere Teilnehmerinnen durchsetzen. Am Ende gewann sie mit zwei Punkten Abstand zur Zweitplatzierten. Die Wettkampftag beendete die SWK Gruppe 10-12 Jahren. Ihre Übung mit den 5 Reifen sorgte für gute Stimmung und animierte die Leute zum Mitklatschen. Auch sie wurden mit dem ersten Platz belohnt. Alina Januschkewitsch war mit ihren 5 Jahren noch zu jung für eine Wettkampfteilnahme und feuerte daher alle von der Tribüne aus an. Dieser erfolgreiche Tag wurde am Abend in der Kinderdisco gefeiert. Der Sonntag wurde genutzt, um die vielen Mitmachaktionen und Sportangebote zu nutzen. 

 

Miriam Schubert / 17.06.18

 

LKT18 KLK78     LKT18 alle

v.l.: Melanie,Victoria, Eva, Vlada, Selina, Daria.                        Gymastinnen, Trainerinnen & Kampfrichterinnen

 

 


 

zweimal ukrainisches Gold für die TSVE Gymanstinnen

 

Sechs Mädchen der Rhythmischen Sportgymnastik Gruppe vom TSVE Bielefeld hatten in der vergangenen Woche die Chance sich in einem internationalen Wettkampf zu beweisen. Zusammen mit ihrer 11 Jahre alten Vereinskameradin Ilina Sokolovska sind Anne Angermann, Eleonora Ceseroni, Julia Le, Aysu Marangoz und Jasmin Rzeznik, die die FWK Gruppe bilden, über Pfingsten in die Ukraine geflogen.
Dort erwartete sie eine Woche voller Training, Tanzunterricht, kulturellen neuen Begegnungen und letztendlich auch ein Wettkampf mit vielen Gymnastinnen aus ganz Ukraine. Die Mädchen wurden zu diesem Projekt durch einen Kulturellen Verein aus Bochum  eingeladen. Für Sie bedeutete das zum ersten Mal auch außerhalb Deutschlands ihr Können unter Beweis zu stellen.
Das gymnastische Niveau in der Ukraine ist sehr hoch und der Sport trägt dort eine deutlich populärere Rolle als in Deutschland. Man trainiert dort nicht nur viel öfter sondern auch mit Hilfe anderer Trainingsmethoden. Deshalb war es für unsere Gymnastinnen aus Deutschland besonders spannend zu sehen, wie ihr Lieblingssport in anderen Ländern ausgeführt wird. Außerdem gab es drei mal drei Stunden intensiven Tanzunterricht um auch diese Komponente des vielseitigen Sports noch zu verbessern. Allerdings hingen die 6 Bielefelderinnen nicht den ganzen Tag nur in der Halle, sondern haben auch ukrainische Jungendliche, welche die deutsche Sprache lernen, getroffen, sind klettern gewesen, haben einen Zoo und einen Freizeitpark besucht und vieles mehr. Am Ende dieser ereignisreichen Woche stand ein Wettkampf an. Trotz des hohen Niveaus der ukrainischen Mädchen, konnten unsere deutschen Gymnastinnen überzeugen. Sowohl Ilina Sokolovska als auch die Gruppe erturnten sich in ihren Altersklassen jeweils Platz 1. Nach dieser anstrengenden aber auch erlebnisreichen Woche sind die 6 wieder heile in Deutschland gelandet und bereiten sich gleich weiter auf die bevorstehenden Wettkämpfe vor
Anne Angermann / 29.05.2018

Ukraine0518

v.l.: Eleonora, Julia, Anne, Ilina, Aysu, Jasmin

 


 

JAna Albrecht gewinnt Bonze beim Deutschland-Cup

 

 D Cup18 NastJana

v.l. Nastasja, Jana

 

 

Am vergangenen Wochenenden reisten die Schwestern, Nastasja und Jana Albrecht mit ihrer Trainerin zum Deutschland Cup nach Ahrensburg. Beim Regio Cup Mitte hatten sich die beiden für diesen höchsten Wettkampf in der Wettkampfklasse qualifiziert. Die besten Gymnastinnen aus ganz Deutschland waren vertreten und kämpften um die begehrten Medaillen.

In der Junioren Wettkampfklasse (JWK) 13- 15 Jahre ging Nastasja Albrecht für den TSVE an den Start. Die 14-jährige war sichtlich nervös bei ihrem ersten Auftritt auf Bundesebene. In ihrer ersten Übung mit dem Reifen unterlief ihr ein großer Verlust, was zu hohen Punkabzügen führte. Die zweite Übung mit dem Ball turnte sie wieder sehr sauber und ohne großen Fehler. Mit 9,95 Punkte war dies die fünft Beste Übung der Altersklasse im Mehrkampf. Mit den Keulen turnte Nastasja bis auf zwei Patzer recht solide.  Mit 22,7 Punkte erreichte Nastasja Platz 31 im Mehrkampf. Durch ihre sehr gute Ballübung, dufte sie am nächsten Tage im Gerätefinale Ball der besten acht nochmal antreten. Dort erreichte sie den 8. Platz.

Nastasjas ältere Schwester, Jana Albrecht turnte für den TSVE Bielefeld in der Freien Wettkampfklasse (FWK) ab 16 Jahre. Ohne große Fehler turnte Jana einen sehr sauberen und ausdruckstarken Mehrkampf. So kam sie mit ihren Übungen Ball, Keule und Band mit 28,4 Punkte auf Platz 5. Nur 0,3 Punkte am Treppchen vorbei. Doch durch ihre starken Übungen hat Jana sich für alle Gerätefinals qualifizierte, sodass sie am folge Tag nochmal alle Übungen zeigen durfte. Ihre Übungen Ball und Band präsentierte die 18-jährige nicht so sicher wie am Vortag. Sie erreichte im Ballfinale mit 9,2 Punkten Platz 5 und mit dem Band mit 6,3 Punkten Platz 8. Die Keulenübung präsentierte Jana dafür nahezu perfekt, was mit 10,45 Punkten von den Kampfrichtern und dem dritten Platz belohnt wurde.

Das Trainerteam ist mit den beiden Mädchen sehr zufrieden und möchte nun nach dieser tollen Einzelsaison darauf weiter aufbauen. Ende Juni folgt noch der Deutschland Cup für die Gruppen, wo auch zwei Gruppen vom TSVE vertreten sind.

 

Lena Henze / 14.05.2018

 


 

Gold, Silber, Bronze für den TSve NAchwuchs bei

Westfälischer-Talentsichtung

 

Nachdem sich sieben Mädchen des TSVE Bielefeld beim vergangenen Nachwuchswettkampf bewiesen haben, starteten diese letztes Wochenende bei der Westfälischen Talentsichtung der Rhythmischen Sportgymnastik in Gütersloh. Vereine aus Verl, Friedrichsdorf, Isselhorst, Schwerte, Bochum, Münster, Havixbeck, Werne, Paderborn und Gütersloh waren vertreten.

Den Wettkampf eröffnete die Kinderleistungsklasse (KLK) 7 Jahre.  Alle drei Bielefelderinnen begeisterten das Kampfgericht mit ihrer Seil Pflichtübung und ihrer Übung ohne Handgerät und wurden mit den Treppchenplätzen belohnt. Vladislava Yonashko konnte sich gegen ihre Konkurrentinnen durchsetzen und schaffte es so auf Platz 1. Ihre Vereinskameradinnen Viktoria Löwen und Daria Jacobfeuerborn folgten auf den Plätzen 2 und 3. In der KLK 8 erkämpfte sich Eva Sokolovska im Dreikampf (Oh, Seil, Ball), mit ihren ausdrucksstarken Kür- und Pflichtübungen den 1. Platz. Selina Dal und Melanie Berseminski starteten im Zweikampf (Oh, Ball) für den TSVE und wurden mit den Plätzen 7 und 11 belohnt. Als siebte Gymnastin startete Amelia Sigda in der KLK 9 mit ihren Übungen ohne Handgerät, Keule und Ball und schaffte es mit 21,361Punkten auf Platz 11.

Als nächster Wettkampf steht für die TSVE Nachwuchsgymnastinnen das Landeskinderturnfest in Kreuztal auf dem Programm. 

 

Yasemin Alkis / 29.04.2018

WTS18 TSVE Nachwuchsgymnastinnen

v.l.: Selina, Eva, Vlada, Melanie, Daria, Victoria

 

 

 


Albrecht schwestern Überzeugen in Jena

 

Für vier TSVE Gymnastinnen ging es vergangenes Wochenende zum Regio Cup Mitte nach Jena. Jana und Nastasja Albrecht, sowie Ilina Sokolovska und Dajana Kunizki hatten sich bei den Westfälischen Meisterschaften vor vier Wochen zu diesem Wettkampf qualifiziert. Gymnastinnen aus Hessen, Thüringen, Sachsen, Rheinland waren vertreten.

Am Samstagmorgen startete in der Freien Wettkampfklasse (ab 16 Jahre) Jana Albrecht mit ihren Übungen Ball, Keule und Band. Alle ihre Übungen präsentierte sie nahezu Fehler frei. Mit 12,10 Punkte mit ihrer Keulenübung erreichte sie die Höchstpunktzahl des Wettkampftages. Mit 31, 25 Punkten erreichte Jana den ersten Platz vor Marina Lage (29,15) aus Düsseldorf und Saskia Strucksberg (27,85) aus Bochum.

Janas jüngere Schwester, Nastasja Albrecht überzeugte in der JWK (13-15 Jahre) mit ihren Übungen Ball (7,35), Keule (8,35) und Reifen (8,45). Im starken Teilnehmerfeld von 34 Gymnastinnen erreichte sie Platz 5.

Mit diesen tollen Ergebnissen qualifizierten sich beide zum Deutschland Cup am 12 Mai in Ahrensburg.

 

 

Regiocup18NastasjaJana

v.l.: Nastasja, Jana

Regiocup18 Dajana Ilina

v.l.: Dajana, Ilina

Am Sonntagmorgen gingen die beiden 11-jährigen Gymnastinnen Ilina Sokolovska und Dajana Kunizki in der SWK (10-12 Jahre) an den Start. Ilina Sokolovka startete mit einer ausdrucksstarken Übung Ohne Handgerät. Ihre beiden Übungen mit den Geräten Ball und Keule präsentierte sie bis auf zwei kleine Unsicherheiten sehr Solide. Am Ende erreichte Ilina mit 18,5 Punkten Platz 7. Ihre Vereinskameradin Dajana Kunizki startete mit einer sehr sauberen Übung Ohne Handgerät. Durch eine Panne mit der Musikanlage patzte Dajana in ihrer Ballübung. Ihre Keulen Übung präsentierte sie aber wieder sehr sauber und sicher. Was mit der besten Keulenübung der Altersklasse von den Kampfrichtern belohnt wurde. In der Gesamtwertung erreichte Dajana mit 17,45 Punkten Platz 8.

Die Trainerinnen sind mit den Leistungen ihrer Schützlinge sehr zufrieden.

 

 

 

Lena Henze / 16.04.18

 

 

 


 

Erfolgreicher Start in die Wettkampfswelt für die TSVE Gymnastinnen  

 

 

NW18Podest KLK 7

KLK 7

 

NW18Eva Sokolovska

Eva

 

Am vergangenen Sonntag haben die sieben Nachwuchsgymnastinnen des TSVE Bielefelds ihr Können bei der Talentsichtung im Gau Minden Ravensberg, in Verl unter Beweis gestellt.  Für die meisten Mädchen war es der erste Wettkampf, bei dem es direkt um die Qualifikation für die Westfälischen Talentsichtung im April ging. Trotz all der Aufregung und dem Lampenfieber haben sich die 7-9 Jährigen gut präsentiert.
Den Anfang machten Vladislava Yonashko, Victoria Löwen und Daria Jacobfeuerborn in der KLK (Kinderleistungsklasse) 7 Jahre. Souverän und ohne große Patzer geturnt, erreichten die drei Debütantinnen mit ihrer Kürübung Ohne Handgeräte und ihrer Pflichtübung mit dem Seil Platz 1,2 und 3.
Es folgten die Gymnastinnen der KLK 8. Auch hier haben Selina Dal und Melanie Berseminski gute Leistungen gezeigt. Für diese beiden war es ebenfalls der erste Wettkampf. Ihre starken Konkurrentinnen haben bereits erste Wettkampferfahrungen gemacht. Dennoch haben es die jungen Mädchen geschafft sich auf Platz 5 und 6 vorzukämpfen. Die gleichaltrige Eva Sokolovska, die -anders als ihre Vereinskameradinnen- im A Level gestartet ist, präsentierte neben einer Kürübung Ohne Handgerät und einer Pflichtübung mit dem Ball auch noch eine Kürübung mit dem Seil. Auch sie turne sauber und mit viel Ausdruck und erreichte den ersten Platz.

 

Den Abschluss machte Amelia Sigda in der KLK 9. Sie startete ebenfalls im A-Level mit drei Übungen. Neben der Pflichtübung mit den Keulen und der Kürübung Ohne Handgerät zeigte Amelia noch eine weitere Übung mit dem Ball. Alle drei waren sauber geturnt, sodass auch sie einen ersten Platz belegte.
Das stolze Trainerteam darf sich außerdem freuen, dass sich alle Nachwuchsgymnastinnen des TSVE Bielefelds weiterqualifiziert haben. Jetzt heißt es fleißig weiter trainieren, um am 28.04.2018 bei der Westfälischen Talentsichtung in Gütersloh stabile Übungen zu präsentieren. 

 

 

Anne Angermann / 18.03.2018

 

   NW18Amelia Sigda

     Amelia

 

 

 

 


 

 

Drei Westfalenmeistertitel und zwei Vizemeistertitel - eine erfolgreiche

Bilanz der TSVE Gymnastinnen bei den Westfälischen Meisterschaften

 

 

 

Am vergangenen Wochenende starteten sieben Einzelgymnastinnen und zwei Gruppen des TSVE Bielefeld bei den Westfälischen Meisterschaften der Rhythmischen Sportgymnastik in Borken. Den Wettkampf eröffnete die Schülerwettkampfklasse (SWK) 10-12 Jahre. Hier erturnte sich Ilina Sokolovska den Vizetitel, während  Dajana Kunizki es mit ihren Übungen auf Platz 4 schaffte. Beide haben sich zu dem Regio-Cup Mitte im April in Jena qualifiziert. Ela Tuncer überzeugte das Kampfgericht mit ihrem Ausdruck und würde mit dem 9. Platz belohnt. In der Juniorenwettkampfklasse (JWK) 13-15 Jahre erkämpfte sich Nastasja Albrecht, mit einer sauber ausgeturnten Übung, den Vizemeistertitel und somit auch das Ticket für den Regio-Cup. Mit ihrem tänzerischen Talent und den gut choreografierten Kürübungen erhielt Wiktoria Malinovska Platz 7. Am Abend des ersten Wettkampftages startete die Freie Wettkampfklasse (FWK) ab 16 Jahren. Hier vertraten Jana Albrecht und Michelle Kalinicenko den TSVE. Jana ergatterte sich den Meistertitel und kann sich ebenfalls auf den nächsten Wettkampf in Jena freuen. Michelle schaffe es, nach dem vielen Training, mit ihren abwechslungsreichen Übungen im starken Teilnehmerfeld auf Platz 11. 

 

Ilina Dajana

v.l.: Ilina, Dajana

Am zweiten Wettkampfstag gingen beide Gruppen aus Bielefeld an den Start. Die Gruppe der SWK, bestehend aus Asya Aras, Alissa Hergert, Sofia Kamalov, Alexandra Löwen, Ela Tuncer und Eda Özen, begeisterte im zweiten Durchgang sowohl Kampfrichter als auch die Trainer. Die FWK- Gruppe hat sich vor kurzen neu zusammengestellt und ist nun mit Yasemin Alkis, Anne Angermann, Eleonora Cesaroni, Julia Le, Jasmin Rzeznik und Gabriela Tromtetero gestartet. Beide Gruppen holten sich den Meistertitel und freuen sich nun auf den Deutschland-Cup im Juni, in Koblenz.  

Bevor es jedoch zu all den großen Wettkämpfen kommt, hat der Nachwuchs des TSVE Bielefelds nächstes Sonntag (18.03.18) die Möglichkeit sein Können bei der Talentsichtung in Verl unter Beweis zu stellen. Das Trainerteam ist zufrieden mit den Ergebnissen und freut sich auf den weiteren Verlauf der Saison. 

 

 

Yasemin Alkis / 12.03.18

 FWK Gruppe Yasemin GAby

v.l. Yasemin, Gaby


 

Gastgeber TSVE bei Gaumeisterschaften gut plaziert

 

Am Samstag, den 03.02.2018 kämpften rund 40 Einzelgymnastinnen und zwei Gruppen, aus dem Gau Minden-Ravensberg, um die begehrten Tickets für die Westfälischen Meisterschaften.

Früh am morgen haben die Gaumeisterschaften mit der FWK (Freie Wettkampfklasse ab 16) und den Gruppen bgeonnen. Für den TSVE gingen Jana Albrecht, Michelle Kalinicenko und Julia Le, sowie die beiden Gruppen an den Start. Die SWK Gruppe mit Alissa Hergert, Asya Aras, Ela Tuncer, Alexandra Löwen, Sofia Kamalov und Eda Özen erreichte mit ihrer Choreo mit fünf Reifen den ersten Platz. Die FWK Gruppe mit Anne Angermann, Eleonora Cesaroni, Julia Le, Yasemin Alkis und Aysu Marangoz, die sich eigentlich schon aufgelößt hatte, entschloss sich releativ spontan für ein Comeback. Sie erreichten  ebenfalls den ersten Platz. 

 

          GM18SWK Gruppe GM18 FWK Gruppe

           SWK Gruppe                                                               v.l.: Yasemin, Julia, Aysu, Anne, Eleonora

 

Jana Albrecht, die leztes Jahr bei den Gaumeisterschaften aufgrund von Rückenproblemen nicht starten konnte, erturnte sich mit 31,95 Punkten vor den beiden Gymnastinnen aus Isselhorst den Gaumeistertitel. Michelle Kalinicenko belegte mit drei stabilen Übungen Ball, Band und Keule, Platz 4. Damit qualifizieren sich beide zu den Westfälischen Meisterschaften in Borken. Für Julia Le war es ein sehr anstregender Wettkampf, da sie sowohl im Einzel als auch mit der Gruppe an den Start ging. Sie erreichte durch große Fehler in den Übungen Keule und Band, Platz 12.

 

In der SWK (10-12 Jahre) überzeugte alle drei TSVE Gymastinnen. Ilina Sokolvska kam ohne Verluste durch ihre drei Übungen Ball, Keule und Ohne Handgerät und sicherte sich mit ihrem tollen Ausdruck und schwierigen Gerätetechnischen Elementen mit 24,1 Punkten den ersten Platz. Dajana Kunizki folgte mit 20,7 Punkten auf Platzt zwei. Sie patzte mit dem Ball, konnte aber mit einer sehr sauberen Übung ohne Handgerät, wieder einige Punkte gut machen. Für Ela Tuncer, die breits auch schon mit der Gruppe an den Start ging, ist es das erste Jahr bei den Schülerinnen. Mit 16,85 Punkten erreichte sie den 3. Platz. Emelie Teske konnte aufrgund einer Verletzung am Fuß, leider nicht am Wettkampf teilnehmen

 

In der JWK 13-15 Jahre erturnten sich Nastasja Albrecht (23,05 Punkte) und Wiktoria Malinowska (18,65 Punkte) mit den Übungen Keule, Reifen und Ball, die Plätze zwei und drei. Beide zeigten einen sehr guten Ausdruck, jedoch hatten sie Unsicherheiten und Verluste in den Risikos zu verzeichnen.

Mit diesen erfolgreichen Platzierungen haben sich alle Gymnastinnen für die Westfälischen Meisterschaften, am 10./11.03.2018 in Borken, qualifiziert.

 

Zum Abschluss des langen Wettkampftages, präsentierten die TSVE Nachwuchsgymnastinnen, sowie die Showgruppe noch zwei eindrucksvolle Showvorführungen. Die Trainerinnen sind sowohl mit den Platzierungen, als auch mit dem Verlauf als Gastgeber des Wettkampfes sehr zufrieden. Nun heißt es intensiev weiter Üben, um an Sicherheit und Stabilität der Übungen zu arbeiten.

 

Lena Henze / 10.02.18

 
 

 

     GM18Ilina Ela    GM18 Wiktoria 

        v.l.: Ela, Ilina.                                                              Wiktoria

 


 

Erfolgreicher Türme Cup für den TSVE

 

 

 

Tc18 Dajana

Dajana

 

 

 TC18 Michelle

Michelle

 

Am Samstag, den 27.01.2018, traten die Gymnastinnen des TSVE`s zum traditonellen Türme Cup in Borken an und sammelten dort viele Medaillen. Trotz der langen Fahrt und Müdigkeit erwiesen die Gymnastinnen eine starke Leistung. 

In der Kinderleistungsklasse 8 Jahre (KLK 8) erturnte sich Eva Sokolvska, mit der Pflicht Ballübung und ihrer Übung ohne Handgerät, mit 20,2 Punkten den ersten Platz. 

In der KLK 9 belegte Amelia Sigma, trotz kleiner Fehler, in einem starken Teilnehmerfeld den vierten Platz. 

Bei den Schülerinnen 12 Jahre, belegte Dajana Kunizki den zweiten Platz und verpasste nur knapp das Siegertreppchen. 

Für die neu gegründete SWK Gruppe, bestehend aus Alexandra Löwen, Asya Aras, Ela Tuncer, Alissa Hergert, Sofia Kamalov und Eda Özen war der Wettkampf in Borken erst der zweite Wettkampf in dieser Konstellation. Sie belegten mit ihrer Übung aus fünf Reifen, mit 16,80 Punkten den ersten Platz. Mit der wundervollen Ausstrahlung überzeugten sie nicht nur die Kampfrichter, sondern auch das Publikum.

In der SWK 10-12 beeindruckte Ilina Sokolovska mit ihrer überragenden ohne Handgerät Übung und ihrer Übung mit dem Ball, die Kampfrichter und belegte somit dem ersten Platz. 

Neben den Sokolovska Schwestern, waren auch die Albrecht Schwestern erfolgreich.

In der JWK 13-15, turnte Nastasja Albrecht mit dem Ball und ihrer neuen Reifen Kür. Trotz Nervosität und starker Konkurrenz schaffte sie es auf den ersten Platz. Auch ihre ältere Schwester, Jana Albrecht, legte in der FWK 16+, zwei elegante Küren mit Ball und Band ab. Mit ihren sauberen Elementen und ihrer ausdrucksstarken Übung, belegte sie stolz den ersten Platz. Ihre Vereinskameradin, Michelle Kalinikenco belegte, mit zwei kleineren Verlusten, aber dennoch sauberen Elementen den dritten Platz. 

 

Der Wettkampf eignete sich als eine gute Übung für die nächsten Gaumeisterschaften am 03.02.2018, die in Bielefeld stattfinden. 

Der am kommenden Samstag in der TSVE Halle ausgetragene Wettkampf, dient zur Qualifikationen zu den Westfälischen Meisterschaften. Wettkampfbeginn ist um 10 Uhr.

 

 

Aysu Marangoz /28.01.18

TC18 SWK Gruppe

v.l.: Alissa, Ela, Alexandra, Sofia, Asya

              TC18 Schwestern

              v.l.: Eva, Jana, Ilina, Nastasja

 

 

 


 

 

Hoher Besuch beim Training und WTB Meisterfeier 

 

Das letzte Trainng in den Weihnachtsferien, war für die Gymanstinnen nochmal ein besonderes Highlight.  Am Samstag, den 06.01.2018, kam ein Künstler, namens Bence, zum Training. Dank der neuen Medien organisierte Aysu Marangoz einen spontanen Termin mit dem erfolgreichen Künstler aus Ungarn, der zurzeit im „Flic Flac“ Bielefeld mit seiner Luftatistik Nummer auftritt. Von klein auf wurde Bence zur Rhythmischen Sportgymnastik verleitet. Zusätzlich besuchte er in seine Kindheit eine Artistenschule.

Für die Mädchen war es ein Tag mit vielen Erfahrungen. Der  21-jährige Ungare hat mit sein Können die Mädchen zum Staunen gebracht.

Er hat viele Elemente und Tricks mit den verschiedenen Handgeräten (Ball, Keule, Reifen, Band und Seil) vorgeführt und den Mädchen beigebracht, die für die kommende Wettkampfsaison von Bedeutung sind. Die Mädchen haben viel gelernt und haben sich sehr über den Besuch von Bence gefreut. 

Bence

 

WTB Meisterfeier 18

v.l.: Anne, Jana, Aysu, Julia 

 

Nach dem Training wurde die FWK Gruppe, bestehend aus Nadia Le, Aysu Marangoz,Yasemin Alkis, Anne Angermann, Julia Le und Eleonora Cesaroni und die Einzelgymnastin Jana Albrecht zur Meisterfeier vom WTB nach Hamm, eingeladen. Die Gymnastinnen wurden für ihren Erfolg als Vizemeister, bei den Deutschen Meisterschaften, geehrt. Nach der Ehrung wurde gemeinsam gegessen und gefeiert. Somit endete ein aufregender Tag mit neuen Erfahrungen und Erlebnissen.

 

 

 

Aysu Marangoz / 11.01.2018

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Die Weihnachtszeit kann kommen

 

 

Am 25.11. fand der Weihnachtsbasar der Schule am Niedermühlenhof statt. Um die Gäste ein wenig zu unterhalten, bereiteten einige Mädchen einen tollen Auftritt vor. 
Mit ihren neuen und alten Übungen begeisterten Michelle, Nastasja, Sofia W., Wiktoria, Ilina und Eva das Publikum. Im Anschluss an die Einzelübungen führte ein Teil der Showgruppe, bestehend aus Michelle, Sofia W., Jasmin und Eleonora ihre Choreographie auf und sorgte somit für gute Stimmung. Belohnt wurden die Mädchen mit großem Applaus. 
Anschließend an die Aufführung gab es für alle Interessenten die Möglichkeit unsere Sportart auf spielerische Art und Weise einmal auszuprobieren. Die Mädchen beantworteten viele Fragen rund um unsere Sportart und zeigten den Gästen, wie diese mit den Geräten umgehen können.
Am Abend gingen dann sowohl die Gäste des Basars, als auch unsere Mädchen zufrieden aus der Halle und freuen sich auf die Weihnachtszeit.
 
 
Yasemin Alkis / 26.11.17

Basar TSVE 25.11.17

v.l.: Jasmin, Sofia, Michelle, Eleonora

   

 

 

 


 

Erfolgreicher Start in die neue Saison

 

 

 

OWL17 Dajana
Dajana 
Vergangenen Samstag fand der 10. OWL-Cup der Rhythmischen Sportgymnastik in Isselhorst statt, der die neue Saison einleitet.Vereine aus dem Kreis Gütersloh, Paderborn und Bielefeld waren vertreten. Auf diesem Wettkampf wurde der TSVE 1890 Bielefeld von 11 Einzelgymnastinnen und einer Gruppe in verschiedenen Altersklassen vertreten.
Der Wettkampf wurde von den neunjährigen und somit den jüngsten Gymnastinnen eröffnet. Hier starteten für den TSVE in der Kinderleistungsklasse (KLK) 9 Jahre, Amelia Sigda und Sofia Spielmann. In dieser Altersklasse musste eine Keulen Pflichtübung und eine Übung ohne Handgerät gezeigt werden. Für Amelia war dies der erste Wettkampf. Mit 12,050 Punkten erkämpfte sie sich den 5. Platz. Sofia schaffte es auf Platz 8.
In der Schülerwettkampfklasse (SWK) 10-12 Jahre begeisterte Ilina Sokolovska mit ihrer Ausstrahlung das Kampfgericht und wurde mit ihren Übungen Ball und ohne Handgerät mit dem 2. Platz belohnt. Ela Tuncer turnte das erste Mal bei den älteren Gymnastinnen mit, doch sie konnte gut mithalten und erturnte sich Platz 5. Gefolgt von Emelie Teske, die sich mit viel Freude den 6. Platz erkämpfte.
 
 
 
 
 
Für den TSVE Bielefeld startete in der Schülerleistungsklasse (SLK) 10-12 Jahre Dajana Kunizki, die mit sauber geturnten Übungen ohne Handgerät und Keule mit 14,00 Punkten den zweiten Platzt erreichte.
Seit einigen Monaten trainiert nun auch eine neu gegründete SWK – Gruppe auf diesen Wettkampf hin. Die Gruppe wird vertreten von Alissa Hergert, Ela Tuncer, Eda Özen, Asya Aras, Alexandra Löwen und Sophia Kamalov. Für viele von ihnen war dies der erste Wettkampf und dadurch, dass sie als einzige Gruppe in OWL starten, eine gute Möglichkeit, ohne jeglichen Druck und jegliche Konkurrenz Wettkampfserfahrung zu sammeln.
In der Juniorinnenwettkampfklasse (JWK) 13-15 Jahren erturnten sich Nastasja Albrecht und Wiktoria Malinowska trotz einiger Patzer die Plätze 2 und 3.
Jana Albrecht, Michelle Kalinicenko und Julia Le bewiesen ihr Können in der Freienwettkampfklasse (FWK) und schafften es so auf die Plätze 1,3 und 6.
Beendet wurde der Wettkampf von der neuen Showgruppe des TSVE bestehend aus Anne Angermann, Eleonora Caesaroni, Aysu Marangoz, Michelle Kalinicenko, Jasmin Rzeznik und Sophia Wendler.
Alles in allem ist das Trainerteam mit den Ergebnissen zufrieden und hofft auf eine erfolgreiche Saison.

 

 

 

 

Yasemin Alkis / 19.11.17

 

OWL17 Jana

Jana

OWL17 NAstasja 2

Nastasja

OWL 17 SWK Gruppe

SWK Gruppe: Sofia K., Alexandra, Alissa, Asya, Eda, Ela

 


 

 neue Showgruppe

 

Kurz nachdem sich die ehemalige FWK-Gruppe zur Showgruppe umformiert hat, bekamen sie auch schon ihr erstes Aufttrittsangebot. So ging es am Sonntag (08.10.) nach Lünen.
Um die Showgruppe, bestehend aus Yasemin Alkis, Anne Angermann, Michelle Kalinicenko, Aysu Marangoz, Samantha Schanbacher und Jasmin Rzeznik, zu unterstützen, führte Wiktoria Malinowska sowohl alte, als auch neue Wettkampfübungen vor.
Trotz der anfänglichen Sorgen und Fragen, ob das Wetter mitspielt, oder wie es wohl sein wird ohne Matten auf gepflastertem Boden zu turnen, wendete sich doch noch alles zum Guten.
Mit mehreren Wettkampfs- und Showsoli, einem Duett und einer Gruppenchoreo lockten die Mädels viele Zuschauer in die Fußgängerzone der lüner Altstadt. Begeisterung und Faszination waren im Publikum verbreitet.
Auch die Mädchen hatten viel Spaß und freuen sich bereits auf weitere Auftritte.
Nach einem kurzen Fotoshooting für die lüner Lokalzeitung und am Hauptbahnhof, traten sie die Zugfahrt zurück nach Bielefeld an.

 

 

Yasemin Alkis 09.10.17

 

 

 

Lnen 1017 Lnen Show

v.l.: Michelle, Wiktoria, Anne, Yasemin, Jasmin, Aysu, Samantha


 

 

 Talentsichtung 2017

 

Am 24.09.2017 fand dieses Jahr der Nachwuchswettkampf in der Rhythmischen Sportgymnastik in Friedrichsdorf statt. Aus dem Gau Minden Ravensberg nahmen 22 Gymnastinnen der Jahrgänge 2010, 2009 und 2008, in zwei unterschiedlichen Altersklassen an der Talentsichtung teil. Für viele war es der erste Wettkampf. Für den TSVE ging Eva Sokolovska in der Altersklasse der siebenjährigen an den Start. Bei dem Athletiktest war Evas Nervosität noch sichtbar, ihre Kürübung ohne Handgerät und die Pflichtübung mit dem Seil präsentierte sie sehr sauber und sicher mit viel Ausdruck. Mit 19,017 Punkten erreichte Eva Platz eins vor Luana Werner mit 15,983 Punkten vom TV Verl. Wir freuen uns schon auf den nächsten Wettkampf für die Nachwuchsgymnastinnen. Dieser wird am 18. März in Verl stattfinden, wo dann mit mehr Bielefelder Beteiligung zu rechnen ist.

 

 

 

Jana Albrecht / 25.09.17

Eva Sokolovska

    Eva 

 

Nachwuchswettkampf 17

 

 

 

 

 


 

Rund & Roll Day gerockt!

Am Sonntag, den 10.09.17, hörte es endlich wieder auf zu regnen und es war ein perfekter Tag für den Run&Roll Day.
Der Run&Roll Day findet, wie jedes Jahr auf dem Ostwestfalendamm in Bielefeld statt, wo auch eine Sportlerbühne steht. Dort hatten die Gymnastinnen Ilina, Eva, Wiktoria und Dajana einen erfolgreichen Auftritt. Sie turnten ihre Kürübungen mit Seil, Ball oder ohne Gerät, welche beim Publikum positive Reaktionen auslösten. Selbst bei der Erwärmung auf der Wiese, zogen sie schon viele Blicke auf sich.. Es war ein toller Tag für die Gymnastinnen!
 
 
Nadia Le /10.09.17
 

 RRDay 17       RRDAy Sep. 17

 v.l: Wiktoria,Nadia, Dajana, Eva, Emelie, Ilina

 

 

 


 

Zwei Vizetitel beim deutschen Turnfest erturnt

 

 

 

Turnfest Alle

 

 

 

 

 

 

Tunrfest Jana

 Jana

Am Deutschen Turnfest 2017 in Berlin vom 03. bis zum 10. Juni nahmen unsere Gymnastinnen mit Erfolg teil. In der Juniorenwettkampfklasse gingen insgesamt 213 Gymnastinnen an den Start und der Wettkampf musste auf drei Wettkampfflächen gleichzeitig ausgetragen werden. Jasmin Rzeznik erreichte insgesamt Platz 171, Sofia Wendler den 147. Platz, Wiktoria Malinowska erreichte Rang 93 und Michelle Kalinicenko den 83. Platz. Nastasja Albrecht turne insgesamt sehr saubere Kurübungen und erreichte mit großer Freude den 11. Rang. Sie und auch Ihre Trainerinnen freuten sich sehr über den Erfolg.

Am Folgetag turnten die Gymnastinnen der Freien Wettkampfklasse. Dort erreichte Julia Le den 81. Platz gefolgt von ihrer Schwester Nadia Le, die den 100. Platz belegte. In dieser Altersklasse konnte Nastasjas Schwester, Jana Albrecht überzeugen und den 10. Platz erreichen. Sie qualifizierte sich zudem noch mit dem Handgerät Keule für das Gerätefinale am folgenden Tag. Dort wurde sie tatkräftig von ihren Vereinskameradinnen jubelnd unterstützt und hat Nerven gezeigt. Sie turnte ihre Übung mit den Keulen noch sicherer als in der Qualifikation und wurde Vizemeisterin. Bei 117 gestarteten Gymnastinnen ist das eine wirklich sehr gute Leistung.

 

 

 

 

 

An Ausruhen war für die Jugendlichen vom TSVE Bielefeld nicht zu denken denn am Mittwoch ging es weiter mit den Gruppenwettkämpfen. Dort ging die Gruppe des TSVE Bielefelds in der FWK an den Start und der Krimi um das Finale begann mit Platz 9 im ersten Durchgang. Die Plätze 5-12 durften nun ein zweites Mal um den Einzug ins Finale kämpfen. Die ersten acht Gruppen zogen in das Finale, die Bielefelder Gymnastinnen belegten Platz 8 und freuten sich damit riesig, noch einmal am Donnerstag turnen zu dürfen.  Besonders Aysu Marangoz freute sich über den Einzug ins Finale, sie konnte Aufgrund einer Abiturprüfung nämlich am Mittwoch nicht mitturnen und hatte so die Chance, auch noch einen Durchgang mit ihrer Gruppe turnen zu dürfen. Am Donnerstag zeigten sie dann alle gemeinsam, wieviel Freude sie am Turnen und Tanzen haben und zeigten eine Kürübung ohne Fehler und mit viel Ausdruck und Dynamik. Damit konnten sie viele Zuschauer und vor allem die Kampfrichter überzeugen und belegten freudestrahlend den 2. Platz.

Mit den zwei Vizetiteln und den anderen tollen Platzierungen konnten nun endlich auch alle gemeinsam die anderen tollen Angebote des Turnfestes in Berlin genießen, die Messe besuchen und die Hauptstadt erkunden.

Das Turnfest war sowohl ein sportlicher als auch gemeinschaftlicher Erfolg und alles sind glücklich und erschöpft am Samstagmorgen in die Heimat zurückgekehrt.

 

Mira Siegmund / 12.06.17

    Turnfest Gruppe

 

FWK Gruppe

   

 


 

 Ceci in Motion

 

Am Sonntag, den 21.05.17, waren die Mädchen des TSVE zu der Sportgala „CECI IN MOTION“ des Ceciliengymnasiums Bielefeld als Showact eingeladen. Die Sportgala gewährt den Zuschauern und Eltern, auf einer anderen Art und Weise, einen Einblick in den alltäglichen Sportunterricht und diversen Sportarten. Organisiert wurde die interessante Gala von dem Sportlehrerteam des Ceciliengymnasiums, an welcher Schüler und Schülerinnen aus den Klassen 5 bis Q1 und selbst die Lehrer mitmachten. Als derzeitige Schülerinnen des Ceciliengymnasium nahmen Ilina (5.Klasse) und Julia (Q1) und Nadia (Abi'15) als ehemalige Schülerinnen teil. Julia und Nadia turnten zusammen mit ihrer FWK Gruppe ihre Übung mit 5 Reifen und Ilina präsentierte zwei ihrer Einzelübungen. Der lustige Moderator leitete mit einem kurzen Interview mit Ilina und Nadia ihren Auftritt ein. Ilina turnte zuerst ihre Keulenübung und nach der Gruppenübung, zeigte sie ihre Übung ohne Handgerät. Die Gymnastinnen begeisterten um die 500 Zuschauer in der Carl-Severing-Sporthalle. Zum krönenden Abschluss der Show gab es einen großen Flashmob mit Lehrern, Schülern und Zuschauern. Die Gymnastinnen des TSVEs machten mit Freude bei der Sportgala „CECI IN MOTION“ mit!

 

Nadia Le /21.05.17

 

 

CECI Motion

v.l: Anne, Ilina, Yasemin, Eleonora, Nadia, Julia

 

 

 

 

 


 

Bundesfinale in Biberach

 

 

Am vergangenen Wochenende fanden in Biberach das Bundesfinale in der Rhythmischen Sportgymnastik der Schülerklassen statt. Über 140 Mädchen der Jahrgänge 2006 und 2007 traten hier aus ganz Deutschland in drei verschiedenen Altersklassen an. Für den TSVE 1890 Bielefeld turnten zum ersten Mal auf Bundesebene, Dajana Kunizki und Iina Sokolovska.

In der anspruchsvollen Schülerleistungsklasse 11 Jahre, startete Dajana Kunizki. Ihre Übungen Ohne Handgerät und Reifen turnte sie sehr sauber und ohne große Fehler. In der letzten Übung ließen jedoch die Kräfte nach einem über sechsstündigem Wettkampf nach. So kam es bei Dajana mit dem Band zu zwei Verlusten. Die 11-jährigen erreichte in einer stark besetzten Altersklasse Platz 35.

Ilina Sokolovska startete für den TSVE am Sonntag in der Schülerwettkampfklasse der 10-11-jährigen. Ihre Übungen Ohne Handgerät, Keule und Ball turnte die 10-jährige sehr sauber und ausdrucksstark. Mit 21,934 Punkten erreichte Ilina Platz 14.

Die Trainerinnen sind mit ihren Schützlingen und ihrem Debüt auf Bundesebene sehr zufrieden. 

 

 

Lena Henze / 14.05.17

 

Bundesfinale Ilina Dajana

v.l: Ilina, Dajana 

 

13.05.17

v.l: Ilina, Gaby, Emelie, Lena, Dajana

 

 


 

 

Showauftritt in Lünen

 

 

Lnen

v.l:Yasemin, Julia, Anne,Aysu, Nadia 

Während unsere zwei Bundesfinalistinnen in Biberach ihr bestes gaben, fuhren am 13.Mai Yasemin Alkis, Julia Le, Anne Angermann, Aysu Marangoz und Nadia Le mit dem Zug nach Lünen. In Lünen fand an dem Tag das 34 jährige multikulturelle Stadtfest statt, wo die Gymnastinnen einen Showauftritt hatten. Bei sonnigem Wetter führten sie dort entweder alleine, zu zweit und in der Gruppe ihre eigen choreografierte Küren vor, die bei dem großen Publikum gut ankamen.

 

Nadia Le / 12.05.17

 

 

 


 

 

 Freundschaftswettkampf in Gütersloh

 

 


Am ersten Maiwochenende dieses Jahres (06.05.17) richtete der Gütersloher TV einen Freundschaftswettkampf aus. In der Schülerwettkampfklasse 10-12 Jahre (SWK) startete für den TSVE Bielefeld Ilina Sokolovska und ergattert sich den Sieg. Mit ihrer Ball und ohne Handgerät Übung bewies sie sich gegenüber 10 anderen Gymnastinnen. Dank dem Freundschaftswettkampf hatte Ilina nochmal vor ihrem wichtigsten Wettkampf, diese Saison, eine gute Vorbereitung. Denn nächstes Wochenende am 13.-14.05.17 findet für unsere zwei Gymnastinnen Ilina Sokolovska und Dajana Kunizki das Bundesfinale in Biberach statt. Carolina Schulz konnte leider kurzfristig verletzungsbedingt nicht an dem Freundschaftswettkampf teilnehmen.

An dem Tag turnten die meisten Gymnastinnen in der Juniorenwettkampfsklasse 13-15 Jahre (JWK). Insgesamt starteten 20 Gymnastinnen. Dort ergatterte sich Wiktoria Malinowska mit zwei schönen geturnten Übungen Reifen und Ball, die Silbermedaille nach Isabell Grünwald. Auf dem 3. Platz schaffte es die Münsteranerin Christine Tandilashvili gefolgt von der Bielefelderin Michelle Kalinicenko (Platz 4). Auf dem 5. Platz folgt ihre Vereinskameradin Nastasja Albrecht. Sofia Wendler und Jasmin Rzeznik waren gleich auf und erturnten sich Platz 7. 

 

  05.17Ilina Sokolovska

       Ilina

In der Freien Wettkampfsklasse ab 16 Jahren (FWK) turnte für den TSVE Bielefeld Jana Albrecht. Jana startete nach einer langen Trainingspause wieder in die Saison und holt sich mit einer sauberen Ballübung und tollen Reifenübung den 1. Platz.

Zum Schluss beendeten die Gruppenwettkämpfe den Wettkampfstag. Der Wettkampf war die Chance für die Bielefelderinnen der FWK-Gruppe mit Yasemin Alkis, Aysu Marangoz, Julia Le, Anne Angermann, Eleonora Cesaroni und Nadia Le ihre Revanche von den Westfälischen Meisterschaften zu bekommen. Mit ihrer fünf Reifen Choreografie zur Musik von Meghan Trainor „I Love Me“ überzeugten sie das Kampfgericht und gewannen die Goldmedaille. Darauf folgten die Vereine TG Münster, TV Verl 1 und TV Verl 2. Mannschaft.

Insgesamt war das ein erfolgreicher Freundschaftswettkampf und die Trainerinnen sind mit ihren Mädchen zufrieden. Nun heißt es Endspurt, denn in einem Monat findet für die Gymnastinnen das Deutsche Turnfest in Berlin statt. Wir sind gespannt!

 

Nadia Le / 06.05.17
 

05.17Jana Albrecht

    Jana 

06.05.17 

v.l: Michelle, Jasmin, Wiktoria, Nastasja, Sofia, Ilina

05.17 FWK Gruppe

  FWK Gruppe 

 

 

 

 


 

Westfälische Talentsichtung

 

 

Ela Tuncer Ela 

 

 

Die Westfälische Talentsichtung in der Rhythmischen Sportgymnastik wurde dieses Jahr am 29.04.2017 in Bochum ausgetragen. Insgesamt gingen 18 junge und lesitungsstarke Einzelgymnastinnen und 5 Gruppen, aus Paderborn, Borken, Münster, Schwerte, Bochum und Bielefeld an den Start. Für den TSVE Bielefeld turnte Ela Tuncer in der Kinderleistungsklasse 9 Jahre (KLK 9) mit viel Freude und Ausdruck.

In der KLK 9 waren eine Übung ohne Handgerät und eine Übung mit Reifen oder Ball gefordert. Ela konnte mit lediglich kleineren Gerätefehlern in Reifen und in ohne Handgerät mit wenigen Wacklern in den Gleichgewichtselementen eine gute Leistung abliefern und erturnte einen tollen 5. Platz, hinter den Vereinen und Talentschulen Schwerter Turnerschaft und TV Bochum Brenschede. 

 

 

 

 

Nadia Le/30.04.17

 

 

 


 

Westfälische Meisterschaften 2017

 WM17Dajana KunizkiWM17Emelie Teske

Dajana                                                                                                                     Emelie 

 

Dieses Jahr fanden die Westfälischen Meisterschaften am 12. und 13.03.17 in Isselhorst statt.

Am Samstag ging für den TSVE Bielefeld in der Schülerwettkampfklasse (SWK) Ilina Sokolovska an den Start. Trotz starker Konkurrenz aus Paderborn, Schwerte, Bochum, Münster und Gütersloh überzeugte Ilina mit ihrer Keulenübung und ohne Handgerät und belegte Platz vier. In der JWK 13-15 erturnte sich Wiktoria Malinowska die Bronzemedaille. Sofia Wendler erfreute sich an dem 6. Platz und ihrer erbrachten Leistung. Den 8. Platz belegte Michelle Kalinicenko, die mit einer starken Reifenübung startete, jedoch schlichen sich in Seil und Ball kleine Fehler ein. Nastasja Albrecht hatte gute Übungen, jedoch leider auch  große Verluste mit ihren Geräten und erturnte sich damit Platz 10. Kleine Fehler in mehreren Übungen hatten für die Gymanstinnen schon starke Auswirkungen auf die Platzierungen. Auf Grund einer Verletzung konnte Jasmin Rzeznik leider nicht an den Westfälischen Meisterschaften teilnehmen. Am Ende des langen Wettkampftages starteten noch Nadia und Julia Le in der FWK und belegten Platz 7 und 9.

Am Sonntag fanden dann die Gruppenwettkämpfe und Wettkämpfe in der Leistungsklasse statt. An dem Gruppenwettkampf gingen für den TSVE Bielefeld die FWK-Gruppe mit Anne Angermann, Yasemin Alkis, Julia Le, Eleonora Cesaroni, Aysu Marangoz und Nadia Le an den Start und ergatterte sich den 3.Platz. In der anspruchsvollen Schülerleistugsklasse (SLK) 11 Jahre war es ein aufregender Wettkampf mit starken Gymnastinnen. Dort erturnte sich Dajana Kunizki einen guten 5. Platz und Emelie Teske erreichte Platz 7. Für die Gymnastinnen der SWK und SLK ging es dieses Wochenende, um die Qualifikationen zum diesjährigen Bundesfinale in Biberach. Hierzu qualifizierten sich mit Freude Ilina Sokolovska und Dajana Kunizki. Emilie Teske verpasste knapp die Qualifikation. Alle anderen Gymnastinnen und die FWK-Gruppe des TSVE Bielefelds nehmen im Juli am Internationalen Deutschen Turnfest in Berlin teil.

 

 

 

Nadia Le/14.03.17

 

 


 

Bielefelder Gymnastinnen qualifizierten sich für die Westfälischen Meisterschaften

 

Am 18. und 19 Feburar fanden die Gaumeisterschaften der Rhythmischen Sportgymnastik des Minden- Ravensberger Turngaus in Gütersloh statt und die Gymnastinnen des TSVE 1890 Bielefeld belegten tolle Plätze und qualifizierten sich allesamt für die Westfälischen Meisterschaften in Isselhorst, die am 11. und 12. März stattfinden. Zuschauer sind dort herzlich willkommen.

In der Kinderklasse 9 Jahre belegte Ela Tuncer konkurrenzlos den ersten Platz. Sie turnte ohne große Verluste und sehr sauber, sodass sie sich für die Kindermeisterschaften in Bochum qualifiziert hat.

In der Kinderwettkampfklasse 9-10 Jahre belegten die Bielefelder Gymnastinnen Alexandra Löwen und Sofia Kamalov die Plätze sechs und zwölf. Die Mädchen dieser Altersklasse können sich noch nicht für weitere Wettkämpfe qualifizieren.

In der SWK 10-12 Jahre siegte mit großem Punkteabstand die Bielefelderin Ilina Sokolovska. In der Schülerleistungsklasse 11 gingen nur die Bielefelderinnen Emelie Teske und Dajana Kunizki an den Start welche damit Platz eins und zwei belegten. Im März wird es für die beiden aufregender, dann ist Konkurrenz aus Paderborn und dem Ruhrgebiet dabei.

In der JWK 13-15 Jahre war es spannend. Viele gute Gymnastinnen kämpften um die Treppchenplätze. Nastasja Albrecht zeigte tolle Kürübungen mit viel Ausdruck und schwierigen Elementen, musste sich aufgrund einiger Patzer in Reifen jedoch Isabell Grünwald aus Isselhorst geschlagen geben und belegte knapp den zweiten Platz. Michelle Kalinicenko turnte ihre Übungen allesamt sehr sauber und freute sich riesig über ihren Erfolg, den dritten Platz. Die Bielefelderinnen Wiktoria Malinowska, Jasmin Rzeznik und Sofia Wendler belegten die Plätze vier, sechs und sieben und sie freuten sich sehr über das Ticket zu den Westfälischen Meisterschaften.

 

 

Gau17 Gruppe

FWK Gruppe

 Gau17SWKJWKSLK

v.l: Ilina, Emelie, Dajana, Sofia, Wiktoria, Nastasja, Jasmin, Michelle

Am Sonntag ging es dann für die Gruppen und die Freie Wettkampfklasse ab 16 Jahre, um die Qualifikationen.

In der FWK fiel die Favoritin und Titelverteidigerin Jana Albrecht gesundheitsbedingt aus und so wurde es ein spannender Wettkampf mit tollen Übungen und großem Ehrgeiz. Ihn gewann Annika Stenzel aus Isselhorst mit überzeugender Leistung. Platz zwei ging an die Bielefelderin Nadia Le, die vor Freude in die Luft sprang und dieses Ergebnis nicht erwartet hatte. Mit ihr freute sich auch ihre vier Jahre jüngere Schwester Julia Le, die den sechsten Platz erreichte. Auch sie qualifizierten sich damit für die kommenden Meisterschaften.

Auch die FWK-Gruppe mit Anne Angermann, Nadia Le, Yasemin Alkis, Aysu Marangoz, Eleonora Cesaroni und Julia Le des TSVE 1890 Bielefelds ging an den Start und siegte mit großem Punkteabstand vor den zwei Gruppen aus Verl. Sie zeigten eine tolle Choreographie mit wenig Fehlern und Geräteverlusten.

 

 

 

Mira Siegmund/20.02.17

 

 

 

 


 

 

Türme-Cup in Borken

 

 

 

Der TSVE 1890 Bielefeld nahm am letzten Wochenende (21.01.2017) mit fünf Gymnastinnen an dem Türme-Cup in Borken teil.

In der KLK 7 überzeugte Eva Sokolovska die Kampfrichter mit ihrer Übung Ohne Handgerät und erreichte erfolgreich den 1.Platz. Ela Tuncer erturnte sich mit ihrem tollen Ausdruck, in der KLK 9, den 3 Platz.

In der SLK 11 turnte Dajana Kunizki und verpasste knapp das Treppchen und erreichte Platz 4.Emelie Teske erturnte in der gleichen Altersklasse

den 7. Platz.

Trotz starker Konkurrenz, überzeugte Ilina Sokolovska mit ihreren Kürübungen Keule und Ohne Handgerät, die Kampfrichter und erreichte in der SWK 10-12 Jahre den 2.Platz.

Gymnastinnen aus Borken, Bochum, Bocholt, Paderborn und Wattenscheid waren vertreten. Die Bielefelder Gymatinnen haben den ersten Wettkampf der Saison gut gemeistert. Die Trainerinnen sind mit der Leistung ihrer Schüzlinge zufrieden. Der Freundschaftswettkampf in Borken war eine gute Vorbereitung für die kommenden Wettkämpfe im Februar und März.

 

 

Aysu Marangoz/24.01.17

 

 

 Trme Cup 17         Trme Cup

Ilina, Dajana, Emelie                                                   Ela & Eva

 

 

 

 


 

 

TSVE beim „Feuerwerk der Turnkunst“

Letzten Mittwoch Abend, am 18.01.2017, hatten die RSG Mädchen des TSVE 1890 Bielefeld, die Möglichkeit zusammen mit dem KTV Bielefeld e.V. in Europas erfolgreichsten Turnshow „Feuerwerk der Turnkunst“ als Regionalakt mitzuturnen. Die dies jährige 2GETHER Tournee 2017 entführte die Zuschauer in eine Welt voller Synchronität und Harmonie in Form einer zweieinhalbstündigen Show. Den TSVE 1890 Bielefeld repräsentierte dort die Gruppe mit Anne Angermann, Yasemin Alkis, Aysu Marangoz, Eleonora Cesaroni, Samantha Schanbacher, Julia und Nadia Le unter der Leitung von Lena Henze. Für diese Aufführung erweiterten sie ihre Wettkampfübung ein wenig, sodass auch Jana Albrecht die Gruppe für dieses Ereignis unterstützen konnte. Zusammen mit den Kunstturnerinnen des KTV Bielefeld e.V. von Jutta Maßmann eröffneten sie die Turnshow mit einem harmonierenden Mix aus Rhythmischer Sportgymnastik und Kunstturnen in der ausverkauften Seidensticker Halle. Schon häufiger haben Gymnastinnen des Vereins aus verschiedenen Abteilungen daran teilgenommen und es ist jedes Mal ein großartiges Gefühl, an einer so großen Veranstaltung mitwirken zu können.

 

 

Nadia Le/ 20.01.17
 

 FDT17

von links: Nadia, Aysu, Anne, Yasemin, Jana, Lena, Samantha, Julia, Eleonora

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

Jana Albrecht gewinnt OWL Cup

 

 

Owl16Samy

Samantha

Vergangenes Wochenende fand der diesjährige OWL-Cup in der Rhythmischen Sportgymnastik statt. Es nahmen insgesamt 74 Einzelgymnastinnen und vier Gruppen am Wettkampf teil, der als Vorbereitung für die neue Saison dient. Vom TSVE 1890 Bielefeld starteten insgesamt 16 Einzelgymnastinnen und die FWK-Gruppe. Bei den jüngsten Gymnastinnen, in der Kinderwettkampfklasse 9-10 Jahre gewann Türkan Budak aus Isselhorst. Platz drei erreichte Alexandra Löwen aus Bielefeld. Ihre Vereinskameradinnen Sofia Kamalov und Eda Özen erreichten die Plätze 13 und 15. In der Schülerleistungsklasse 10 Jahre startete die Bielefelderin Caroline Schulz und erreichte den fünften Platz. In der Schülerleistungsklasse 11 Jahre gewann die Paderbornerin Alice Harchenko mit schwierigen Übungen und überzeugender tänzerischer Leistung. Die Bielefelderinnen Emelie Teske und Dajana Kunizki zeigten ihre Kürübungen noch mit kleinen Unsicherheiten und mussten sich mit Platz vier und fünf zufriedengeben.

In der Schülerwettkampfklasse 10-12 Jahre gewann Vanessa Belka, ebenfalls vom SC Grün-weiß Paderborn. Ihr folgte auf Platz zwei Ilina Sokolovska, die vor allem mit ihrer Übung ohne Handgerät überzeugen konnte.

Juniorinnenwettkampfklasse gingen insgesamt fünf Bielefelderinnen an den Start und zeigten jeweils zwei Kürübungen mit dem Handgerät. Hier erreichte Nastasja Albrecht einen guten dritten Platz hinter Caroline Schiebelhut aus Paderborn und Isabell Grünwald aus Isselhorst. Michelle Kalinicenko erreicht Platz fünf, gefolgt von ihren Vereinskameradinnen Wiktoria Malinowska, Jasmin Rzeznik und Sofia Wendler auf den Plätzen sechs, zehn und elf.

 

OWL16Wiki

Wiktoria

 

In der Freien Wettkampfklasse ab 16 Jahre starteten erfreulicherweise viele Gymnastinnen, mit insgesamt sehr guten Leistungen. Es wurden tolle Choreographien und ein sicherer Umgang mit den Handgeräten gezeigt. Jana Albrecht vom TSVE Bielefeld gewann freudestrahlend. Platz drei ging an Aysu Marangoz, die sich auch sichtlich über ihren Erfolg freute und die Kampfrichter mit ihrem Ausdruck und den tollen Choreographien überzeugte. Die Bielefelderinnen Samantha Schanbacher, Julia Le und Nadia Le erreichten die Plätze fünf, zehn und dreizehn.

Am Ende des langen Wettkampftages starteten noch vier Gruppen in der Freien Wettkampfklasse. Das erste Mal auch mit Bielefelder Beteiligung. Die Gruppe des TSVE Bielefeld, die vor zwei Jahren noch in der Leistungsklasse geturnt hat, startet von nun an in neuer Formation und hat direkt zum Auftakt mit einer abwechslungsreichen Übung und wenig Handgeräteverlusten den ersten Platz belegt. Die Freude unter den Gymnastinnen war sehr groß und auch die Trainerinnen Lena Henze und Gaby Trompetero waren insgesamt zufrieden mit den Leistungen der Gymnastinnen.

 

Mira Siegmund/14.11.16

fullsizeoutput 3b07

TSVE Gymnastinnen

 

fullsizeoutput 3b19

FWK Gruppe

 

 

 

________________________________________________________________________________________________________________

 

 TSVE-Talente vor heimischen Publikum

 

Am 18. September fand in Bielefeld der Talentsichtungswettkampf der Rhythmischen Sportgymnastik statt. 19 junge Gymnastinnen aus Gütersloh, Verl, Isselhorst, Friedrichsdorf und Bielefeld turnten ihren ersten Wettkampf und erhielten ihre ersten Urkunden und Medaillen. Es wurden in den Altersklassen Kinderklasse 7 Jahre und Kinderklasse 8-9 Jahre nach einem kurzen Athletiktest  jeweils zwei Kürübungen vor dem Kampfgericht und dem Publikum gezeigt. In der Kinderklasse 7 Jahre gewann Maissa Lefort aus dem Gütersloher Tv mit 11,950 Punkten. Die Bielefelderin Sofia Spielmann belegte Platz drei mit 9,750 Punkten. In der Altersklasse 8-9 Jahre gewann Türkan Budak vom Tv Isselhorst mit 14,833 Punkten. Mit 14,100 Punkten folgte ihr die Bielefelderin Ela Tuncer. Alexandra Löwen aus Bielefeld verpasste mit Platz vier nur knapp das Treppchen. Sofia Kamalov und Eda Özen erreichten die Plätze 9 und 11. Außer Konkurrenz startete Eva Sokolovska aus Bielefeld, die mit sechs Jahren noch zu jung für den offiziellen Wettkampf war. Sie konnte jedoch schon mit den Gymnastinnen beider Altersklassen sehr gut mithalten und erhielt 13,933 Punkte. Für eine gute Stimmung in der Halle sorgten nicht nur die Wettkampfgymnastinnen, sondern auch die vielen Zuschauer und die Bielefelder Gymnastinnen, die im Anschluss an den Wettkampf noch eine schöne Showübung präsentierten. Von nun an wird für den OWL-Cup trainiert, der am 19. November in Verl stattfinden wird und bei dem wieder alle Altersklassen zu sehen sind. 

 

 

Mira Siegmund/20.09.16
 

 

IMG 1729

Nachwuchsgymnastinnen

 

 

 


 

 

Saison - Happy End

 

Am 07.05.16 nahmen 16 Gymnastinnen des TSVE Bielefeld 1890 erfolgreich am Türme-Cup in Borken teil. Vereine aus Borken, Rhede, Bocholt, Wattenscheid, Verl und Gütersloh haben an dem Freundschaftswettkampf teilgenommen.

In der KLK 9 startete Carolina Schulz und gewann mit ihren Übungen ohne Handgerät und Reifen die Silbermedaille. Dajana Kunizki erturnte sich mit ihren zwei Übungen die Goldmedaille in der

SLK 10. Emilie Teske verpasste in der gleichen Altersklasse nur knapp das Treppchen und wurde

4. In der Schülerwettkampfsklasse gingen für den TSVE 4 Mädchen an den Start. Den 1. Platz in

der Altersklasse sahnte Wiktoria Malinowska ab, die zuvor die Woche noch beim Deutschland Cup

an den Start ging. Zweite wurde ihrer Vereinskameradin Ilina Sokolovska, mit ihren zwei fröhlichen Übungen ohne Handgerät und Ball. Georgia Bourvani erturnte sich den 6.und Johanna Seick den

15. Platz.

Dadurch das der Wettkampf schneller als geplant verlief, schoben die Ausrichter den Zeitplan nach vorn. Für Sofia Wendler und Jasmin Rzeznik kam es deshalb zu Zeitproblemen, da sie auf der Weg nach Borken in einen Stau gerieten. 10 Minuten bevor sie dran waren, kamen sie an und konnten sich nur schnell warm machen und mussten direkt auf die Turnfläche. Trotz dieser Hürde schaffte

es Sofia Wendler auf das Treppchen, mit einem 3. Platz. Auf dem 5. Platz turnte sich Nastasja Albrecht, die leider ein wenig Pech bei ihre Reifen Übungen hatte. Michelle Kalinichenko und

Jasmin Rezeznik erreichten die Plätze 6 und 7.

In der FWK gingen 5 Gymnastinnen aus Bielefeld an den Start. Anne Angermann erturnte mit

ihren ausdrucksvollen Tanzküren Ball und Reifen die Bronzemedaille. Ebenfalls aus unserem

Verein folgten Nadia Le (4. Platz), Julia Le (5.Platz), Yasemin Alkis (6.Platz) und Aysu Marangoz (11.Platz).

Zusammenfassend hatten die TSVE Mädchen trotz der warmen Temperaturen und Hindernissen einen schönen erfolgreichen Freundschaftswettkampf zum Abschluss der Saison. Dank der Einladung des Vereins TV Borken hatten die Gymnastinnen einen schönen Wettkampf zum Ende

der Saison. 

 

Nadie Le/10.05.16
 
 

  IMG 9496

Dajana Kunizki

.P1220321

FWK Gymnastinnen

 

 

 

 


 

Albrecht und Malinowska überzeugen beim Deutschland-Cup

 

Die Gymnastinnen Wiktoria Malinowska und Jana Albrecht nahmen am ersten

Maiwochenende erfolgreich in Bremen beim Deutschland-Cup in der Rhythmischen Sportgymnastik teil. Wiktoria startete in der Schülerklasse als einzige aus dem Minden-Ravensberger Turngau und erreichte Platz 10 von 20 startenden Gymnastinnen. Sie turnte sauber und mit nur kleinen Verlusten in ihrer Ballübung. Das Kampfgericht war insgesamt

sehr streng. In der Einzelwertung mit dem Seil erreichte Wiktoria Platz drei und mit dem

Ball auf Platz sieben. Insgesamt lagen in der Gesamtnote alle Gymnastinnen sehr nah bei einander und die junge Gymnastin kann sehr zufrieden mit ihrem Debüt auf deutscher

Ebene sein.

In der freien Wettkampfklasse ab 16 Jahre startete Jana Albrecht mit 32 weiteren Gymnastinnen aus ganz Deutschland. Im Mehrkampf zeigte sie drei sichere und ausdrucksstarke Übungen und konnte damit Platz fünf erreichen. Sie turnte gegen starke Konkurrentinnen aus Bundesstützpunkten wie Bremen oder Berlin. In Ball und Reifen

erreichte sie das Gerätefinale und musste noch einmal ihr Können unter Beweis stellen.

Hier turnte sie mit ein paar kleineren Fehlern und hat jeweils Platz 5 belegt. Im Mehrkampf war vor allem ihre Ballübung noch stärker, dort belegte sie Platz drei mit ihr. Jana Albrecht

ist mit dem Saisonverlauf und dem Wechsel aus der Meisterklasse in die freie

Wettkampfklasse zufrieden, wie auch Trainerin Lena Henze mit dem gesamten Wettkampfwochenende.

 

 

Mira Siergmund/02.05.16

IMG 9421

 

Wiktoria Malinowska & Jana Albrecht

 

 

 

 

 


 

 

Gymnastinnen erfolgreich bei den Regionalmeisterschaften MItte

 

Am 9. April 2016 fanden in Düsseldorf die Regionalmeisterschaften Mitte in der Rhythmischen Sportgymnastik statt und drei Gymnastinnen starteten erfolgreich

für den TSVE 1890 Bielefeld. Wiktoria Malinowska überzeugte die Kampfrichter in

der Schülerwettkampfklasse 10-12 Jahre mit ihren Übungen ohne Handgerät, Seil

und Ball. Sie konnte mit lediglich kleineren Gerätefehlern in Ball  und wenigen Wacklern in den Gleichgewichtselementen in allen Übungen eine konstante

Leistung abliefern, wurde mit Platz drei hinter Aurelia Baba (Eintracht Frankfurt)

und Alina Stöber (TuB Bocholt) belohnt und hat sich damit für den Deutschland

Cup am 01. Mai in Bremen qualifiziert.

In der Juniorinnenwettkampfklasse 13-15 Jahre startete Nastasja Albrecht. Sie

konnte ihre Übungen nicht so sicher präsentieren wie bei den letzten

Wettkämpfen und zeigte ein paar Fehler bei ihren Würfen und mit dem Band.

Sie wurde 17. Von 33 startenden Gymnastinnen und hat damit ganz knapp die Qualifikation verpasst. Da sie noch zu den jüngsten Gymnastinnen ihrer

Altersklasse zählt ist es trotzdem eine tolle Leistung, die in der kommenden Saison noch ausbaufähig ist.

In der Freien Wettkampfklasse turnte Jana Albrecht, die wenige Wochen zuvor Westfälische Meisterin wurde. Sie war sichtlich angespannt und die Nervosität war Schuld für ein paar Unsicherheiten in Ball und Seil. In Reifen hatte sie einen

großen Verlust zu verbuchen, der sie den Sieg gekostet hatte. Sie belegte hinter Clarissa Eichwald (TG Münster) und Marina Lage ( SSV Düsseldorf-Knittkuhl) den dritten Platz. Es starteten insgesamt 28 Gymnastinnen in ihrer Altersklasse und

damit hat Jana einen tollen Wettkampf gezeigt. Sie wird auch beim Deutschland

Cup in Bremen an den Start gehen und bis dahin an der Sicherheit ihrer sehr schwierigen Kürübungen arbeiten. Man kann auf das Ergebnis bei den

Deutschen Meisterschaften gespannt sein und hoffen, dass Jana dort im

Mehrkampf überzeugt und sich für die Gerätefinale qualifizieren kann.

 

Mira Siegmund/11.04.16

IMG 1749

Nastasja Albrecht

IMG 9235

Wiktoria Malinowska

 IMG 1708

Jana Albrecht 

 

 

 

 

 

 


 

Albrecht auf Erfolgskurs

 

 

Westfälische Meisterschaften Rhythmische Sportgymnastik

Elf Gymnastinnen vom TSVE 1890 Bielefeld gingen vergangenes Wochenende in Münster bei den Westfälischen Meisterschaften an den Start  und erturnten sich insgesamt drei Tickets zu den Mitteldeutschen Meisterschaften in Düsseldorf. In der Schülerwettkampfklasse 10-12 Jahre freute sich Wiktoria

Malinowska über den Vizetitel. Sie musste aufgrund kleiner Unsicherheiten in ihren Schwierigkeiten Luise Leipelt von der TG Münster an sich vorbeiziehen lassen. Vereinskameradin Ilina Sokolovska erreichte Platz fünf und verpasste damit nur knapp die Qualifikation, als eine der jüngsten Kinder in dieser Altersklasse ist ihre Platzierung trotzdem ein großer Erfolg.

In der JWK 13-15 Jahre war die Leistungsdichte sehr hoch. Sowohl aus dem Ruhrgebiet als auch aus dem Münsterland gingen starke Gymnastinnen an den Start und die Bielefelderinnen hatten es schwer. Nastasja Albrecht konnte sich mit Platz vier, hinter Wattenscheid, Bochum und Münster über ein Ticket nach

Düsseldorf freuen. Ihre Vereinskolleginnen Sofia Wendler und Michelle Kalinicenko erreichten die Plätze 7 und 11. Kleine Fehler

inmehreren Übungen hatten für sie bereits starke Auswirkungen

auf die Platzierungen.

In der Freien Wettkampfklasse ab 16 Jahren wurde es dann richtig spannend. Saskia Strucksberg, die seit Jahren in dieser

Altersklasse gewinnt und Clarissa Eichwald aus Münster

beherrschen mit langer Wettkampferfahrung seit Jahren in der

FWK das Feld. Nun kam noch einmal Spannung auf, da Jana

Albrecht aus Bielefeld aus der Leistungsklasse in die Wettkampfklasse wechselte und diese Erfolgsserie nun

unterbrechen konnte. Nach der ersten Übung verflog die

ersichtliche Nervosität und sie schaffte es sogar mit mehreren Punkten Abstand den Titel nach Bielefeld zu holen und sich

natürlich auch für Düsseldorf zu Qualifizieren. Saskia Strucksberg belegte den zweiten Platz und Clarissa Eichwald Platz drei.

Weitere Bielefelder Gymnastinnen hatten leider aufgrund Konzentrationsfehlern und Gerätverlusten weniger Glück und

so belegte Julia Le Platz 11 gefolgt von Aysu Marangoz (12)

und Nadia Le (13).

Am zweiten Wettkampftag gingen Dajana Kunizki und Emelie

Teske in der Schülerleistungsklasse 10 Jahre an den Start. Sie belegten die Plätze 5 und 10 und konnten sich damit noch nicht

für das Bundesfinale in ihrer Klasse qualifizieren. Da besonders

in der Leistungsklasse hohe Anforderungen an die Gymnastinnen gestellt werden, ist es  trotzdem ein gutes und zufrieden

stellendes Ergebnis.

 

 

Mira Siegmund/15.03.16

Jana Albrecht

Jana Albrecht

 IMG 8716

 Wiktoria Malinowska & Ilina Sokolovska

 

 

 


Doppelsieg für Albrechts

 

 IMG 7975

Nastasja & Jana Albrecht

Gaumeisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik

 

Die Gaumeisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik fanden vergangenes Wochenende in Isselhorst statt. Für Bielefeld gingen vom TSVE 1890 Bielefeld 15 Gymnastinnen an den Start. Zwölf der fünfzehn Gymnastinnen haben sich an diesem Wochenende das Ticket für die Westfälischen Meisterschaften am 12./13. März in Münster geholt. In der SLK 10 gewann Dajana Kunizki vor ihrer Vereinskameradin Emelie Teske. Die Leistungsklasse ist in dieser Saison sehr mager besetzt und die Gymnastinnen starteten ohne Konkurrenz aus anderen Vereinen. Die Schülerwettkampfklasse 10-12 Jahre (SWK) war mit 16 Gymnastinnen deutlich besser besetzt. Hier konnte sich Wiktoria Malinowska die Goldmedaille sichern. Vizemeisterin wurde Ilina Sokolovska, die noch junge Gymnastin konnte mit viel Freude und Ausdruckskraft das Publikum und das Kampfgericht überzeugen. Den Gymnastinnen aus Bielefeld folgte Marina Efthimoglou vom Gütersloher TV. Georgia Bourvani aus Bielefeld belegte den neunten Platz. In der JWK konnte Nastasja Albrecht mit schnell und sauber geturnten Übungen überzeugen und gewann zum ersten Mal in der Juniorinnenklasse. Ihr folgte Isabell Grünwald vom TV Isselhorst mit Platz zwei. Sofia Wendler, die an diesem Wettkampftag mit ein paar Geräteschwierigkeiten zu kämpfen hatte folgte auf Platz 3. Michelle Kalinicenko freute sich über Platz 4 und Jasmin Rzeznik belegte auf Grund von größerer Verluste Platz 8. In der FWK turnten besonders starke Gymnastinnen. Jana Albrecht, dessen kleine Schwester einen Wettkampf zuvor schon in der JWK gewonnen hatte, konnte mit großem Punktevorstand Platz eins belegen. Annika Stenzel aus Isselhorst belegte Platz zwei. Platz drei ging wieder nach Bielefeld, Nadia Le erhielt die Bronzemedaille und freute sich sichtlich sehr über diese Platzierung. Platz acht, neun und elf gingen an Julia Le, Aysu Marangoz und Anne Angermann. 

 

 

Mira Siegmund/15.02.16

DSC03834 resized 1

JWK Gymnastinnen

(Foto W. Wendler)

                                         IMG 7987

                                         SWK & SLK Gymnastinnen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

 

 

Starke Leistungen schon vor Saisonbeginn

 

Am 14.11.2015 fand in Verl der diesjährige OWL-Cup in der Rhythmischen Sportgymnastik statt und der TSVE 1890 Bielefeld war mit 18 Gymnastinnen stark vertreten. Der Freundschaftswettkampf zur Vorbereitung auf de neue Saison fand in gewohnter, netter Atmosphäre statt und diente allen Gymnastinnen als Vorbereitung

für die bevorstehende Saison. In der Schülerleistungsklasse 10 gewann souverän

Dajana Kunizki vor ihrer Vereinskameradin Emelie Teske. In der Schülerwettkampfklasse 10-12 konnte Wiktoria Malinowska mit sauber ausgeführten Kürübungen das Kampfgericht überzeugen und erreichte Platz eins, gefolgt von Ilina Sokolovska (TSVE Bielefeld) und Anastasia Peters (Gütersloher TV). Johanna Seick und Georgia Bourvani (beide TSVE Bielefeld) folgten auf den Plätzen 5 und 8.

In der Juniorenwettkampfklasse 13-15 Jahre starteten insgesamt 16 Mädchen und

Platz eins ging an Isabell Grünwald aus Isselhorst. Sofia Wendler und Nastasja Albrecht, die beide in der vergangenen Saison großen Erfolg in der Schülerklasse hatten belegten in der höheren, stark besetzten Altersklasse die Plätze 4 und 5. Michelle Kallinicenko

und Jasmin Rzeznik belegten hier die Plätzte 10 und 12.

Die freie Wettkampfklasse ab 16 Jahre war besonders stark besetzt und die Gymnastinnen aus Bielefeld, Verl, Isselhorst, Friedrichsdorf und Gütersloh zeigten mit

viel Ausdruckskraft und neuen Choreografien ihr Können. Die 16-jährige Jana Albrecht, die in der vergangenen Saison noch in der Meisterklasse gestartet ist, gewann mit drei Punkten abstand den OWL-Cup vor ihrer Vereinskollegin Samantha Schanbacher, die

sich ebenfalls über ihren Erfolg freute. Patz drei ging an Dilem Faki aus Gütersloh. Weitere Bielefelder Mädchen folgten auf den Plätzen 4 (Nadia Le), 5 (Yasemin Alkis),

7 (Anne Angermann), 9 (Aysu Marangoz) und 13 (Julia Le).

Die MK-Gruppe des TSVE Bielefeld mit Anne Angermann, Nadia Le, Aysu Marangorz, Samantha Schanbacher, Yasemin Alkis und neu hinzugekommen Julia Le ging konkurrenzlos an den Start und belegte den ersten Platz, allerding noch mit

erheblichen Fehlern in der Ausführung und in der synchronen Durchführung der Kürübungen.

Der Saisonstart ist am 12/13 Februar in Isselhorst und bis dahin haben die

Gymnastinnen noch Zeit an ihren teils sehr neuen Übungen zu arbeiten.

 

 

Mira Siegmund/20.11.15

 

Jana Albrecht

Sofia Wendler

 

MK Gruppe

 

 

 

 

 

Talentsichtung mit Erfolg für den TSVE

 

Bei der diesjährigen Talentsichtung in der Rhythmischen Sportgymnastik ging für den TSVE Bielefeld eine Gymnastin, Carolina Schulz, an den Start. In der Altersklasse der 8-9 jährigen  konnte Carolina in Gütersloh mit ihren Kürübungen Ball und ohne Handgerät das Kampfgericht überzeugen. Seit letztem Jahr müssen die Kinder zusätzlich einen Athletiktest absolvieren, bei dem Körperspannung, Beweglichkeit und Kraft gefordert werden. Carolina glänzte hier besonders durch ihre saubere Ausführung und ihre Beweglichkeit. Am Ende des Wettkampftages erreichte sie mit 13,050 Punkten Platz 2 und freute sich sehr über ihren Erfolg. Insgesamt starteten 17 Mädchen aus Bielefeld, Gütersloh, Isselhorst, Friedrichsdorf und Verl. Den ersten Platz belegte Sukejna Ceric aus Friedrichsdorf.

Carolina Schulz

 

 


 

TSVE-Gruppe nimmt erstmals an DM teil

An den Deutschen Meisterschaften der Gruppen in der Rhythmischen Sportgymnastik in Chemnitz nahmen zum ersten Mal auch Gymnastinnen des TSVE 1890 Bielefeld in der höchsten Altersstufe, der Meisterklasse, teil. Im Mehrkampf erreichten Anne Angermann, Jana Albrecht, Nadia Le, Yasemin Alkis, Aysu Marangoz und Samantha Schanbacher mit ihrer originellen und ausdrucksstarken Kür Platz sieben. Zu Beginn der Übung fielen noch kleine Unsicherheiten und Geräteverluste aufgrund von Nervosität auf, trotzdem schafften es die 15- bis 18-jährigen Turnerinnen, das Kampfgericht mit Ausdruck, Charme und schwierigen Gerätewechseln zu überzeugen. So gelang der Sprung ins Finale, in dem noch einmal die Kürübung mit zwei Reifen und drei Paar Keulen präsentiert wurde. Mit voller Konzentration erreichten sie nun Platz sechs mit 9,350 Punkten. Deutscher Meister wurde die Gruppe des Bundesstützpunktes in Bremen.

MK Gruppe

 

 

 

 

 

 

/* Ende Inhalt */
/* Ende Fusszeile */